Polizei Düren

POL-DN: Wortloser Räuber fuhr mit silbernem Rad davon

Jülich (ots) - Am Samstagmorgen hat ein derzeit nicht bekannter Täter unter Vorhalt eines Messers Geld aus dem Kassenbestand einer Tankstelle an der Großen Rurstraße geraubt.

Kurz nach 07.30 Uhr war der maskierte Unbekannte an der Verkaufstheke des Tankstellengebäudes erschienen. Dort hielt der dem Kassierer ein größeres Messer vor und legte gleichzeitig eine Tasche auf den Tresen. Mit eindeutigen Gesten gab er dem Angestellten zu verstehen, dass dieser den mitgebrachten Beutel mit Geld zu füllen hätte. Der so zur Herausgabe Genötigte kam dem Ansinnen des Bewaffneten nach. Mit einem nicht all zu großen Bargeldbetrag flüchtete der Maskierte dann aus dem Gebäude, ohne auch nur ein einziges Wort gesprochen zu haben. Zeugen sahen ihn mit einem silbernen Rad auf der Ellbachstraße davon fahren.

Der etwa 1,70 m bis 1,75 m große Gesuchte war zur Tatzeit mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Das Gesicht verbarg er mit hinter einem dunklen Stofftuch, in das Sehlöcher für die Augen geschnitten worden waren. Das erbeutete Geld transportierte er in einer mitgebrachten schwarz-weißen Plastiktasche mit der Handelsaufschrift "Foot Locker" davon.

Die Fahndung dauert an. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: