Polizei Düren

POL-DN: Mofafahrer flüchtete

Aldenhoven (ots) - Ein Rollerfahrer lieferte sich am Montagmittag in Schleiden ein "Katz- und Mausspiel" mit der Polizei. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der Fahrer mit seinem Gefährt gestellt werden.

Ein 17-jähriger Zweiradfahrer aus Aldenhoven befuhr gegen 12.00 Uhr die Straße "Im Doppeland" in Fahrtrichtung Siersdorfer Straße ohne einen vorgeschriebenen Schutzhelm zu tragen. Weiterhin war an dem Mofa ein bereits abgelaufenes Versicherungskennzeichen befestigt und die Geschwindigkeit lag wesentlich über 25 km/h. Aus diesem Grund entschlossen sich die Beamten das Moped anzuhalten und zu kontrollieren. Nachdem der Fahrer die Anhaltezeichen erkannt hatte, beschleunigte er sein Krad und flüchtete mit zahlreichen gefährlichen Fahrmanövern. Letztendlich versuchte er sich in einer Hauseinfahrt zu verstecken. Dort wurde er von den Ordnungshütern gestellt. Er räumte ein, dass sein Roller mindestens 90 km/h erreicht und er ein altes Kennzeichen montiert hat, um sich einer eventuellen Polizeikontrolle besser entziehen zu können. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Erlöschen der Betriebserlaubnis, Kennzeichenmissbrauch und Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: