Polizei Düren

POL-DN: Mini-Bikes sind kein Spielzeug

Nörvenich (ots) - Einen gefährlichen und unerlaubten Fahrspaß hat die Polizei am Montagabend in der Bahnhofstraße beendet. Ein Jugendlicher musste sein Pocket-Bike in amtliche Verwahrung geben.

Die Beamten der in Nörvenich eingerichteten Polizeidienststelle waren sprichwörtlich präsent, als sie gegen 20.20 Uhr erfolgreich auf eine von Anwohnern heran getragene Beschwerde reagierten. Bewohner des Ortskerns hatten von rücksichtslos umher fahrenden Mini-Bikern berichtet. Am Abend konnte dann ein 17-Jähriger aus Nörvenich mit seinem nicht zugelassenen Kraftrad im Bereich der Pfarrer-Linzbach-Straße gestellt und aus dem Verkehr gezogen werden. Dabei kamen gleichzeitig eine ganze Reihe von strafbaren Delikten zur Anzeige, für die sich der Jugendliche demnächst zu verantworten haben wird. Nicht nur, dass er während der Fahrt keinen Helm trug. Auch war das für den Verkehr nicht frei gegebene Zweirad nicht versichert. Zudem hat der 17-Jährige für das als Motorrad zu klassifizierende Gefährt keine Fahrerlaubnis. Das Pocket-Bike wurde sichergestellt.

Die Polizei weist zum wiederholten Mal darauf hin, dass die kleinen Motorräder auf keinen Fall im öffentlichen Verkehrsraum geführt werden dürfen. Neben den damit verbundenen Sicherheitsrisiken begehen die Benutzer mit der Inbetriebnahme auf Straßen, Wegen oder Plätzen Straftaten.

Die Polizei wird die Kontrollen fortsetzen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: