Polizei Düren

POL-DN: Beschaffungskriminalität

Düren/Niederzier (ots) - Auf Zigaretten und Alkohol hatten es am Montag Ladendiebe in zwei Verbrauchermärkten in Huchem-Stammeln und Düren abgesehen. Die Männer fielen jedoch auf und handelten sich Strafanzeigen ein.

Kurz nach 11.00 Uhr konnte eine Ladendetektivin im Niederzierer Gewerbegebiet "Rurbenden" einen Kunden dabei beobachten, als dieser sich in diebischer Absicht an einem Zigarettenregal zu schaffen machte. Der Beobachtete versteckte zahlreiche Päckchen am ganzen Körper und verließ das Geschäft, ohne zu bezahlen. Die hinzu gerufene Polizei fand dann bei dem 32-Jährigen aus Düren nicht nur elf Päckchen unbezahlter Tabakware. Der offenbar stark drogenabhängige Mann führte neben einem Fixerbesteck auch eine Konsumeinheit Rauschgift mit sich. Da er zudem mitteilte, dass er bei der Entdeckung des Diebstahls schnell zwei Bubbles mit Heroin verschluckt habe, wurde er unter notärztlicher Begleitung vorsorglich mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert.

Eine andere Droge hatte ein 35 Jahre alter Kerpener gegen 15.40 Uhr in einem Dürener Supermarkt im Visier. Nach Betreten des Geschäftes an der Monschauer Straße versorgte sich der Mann mit 13 Flaschen Wodka, die er in seinem Rucksack versteckte. Nach Verlassen des Marktes konnte der Dieb jedoch durch Angestellte aufgehalten werden. Die unbezahlte Ware im Wert von über 70 Euro musste er wieder abgeben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: