Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 27.04.2008

    Düren (ots) - 080427-01 Verdacht eines Tötungsdelikts

    Am 27. 04. 2008, gegen 02:00 Uhr, kam es in Aldenhoven zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang. Nach bereits lange andauernden Nachbarschaftsstreitigkeiten aufgrund von Lärmbelästigungen gerieten ein 55-jähriger mit seinem 33-jährigen Nachbarn zunächst in einen verbalen Streit, in dessen Verlauf der 55-jährige seinem Nachbarn mehrere Schussverletzungen beibrachte, an deren Folgen das Opfer verstarb. Der Täter verständige anschließend selbständig Polizei und Rettungsdienst. Die Obduktion der Leiche ist für den heutigen Tag vorgesehen. Die Staatsanwaltschaft wird beim zuständigen Ermittlungsrichter den Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Totschlags stellen. Die Vorführung des Beschuldigten vor den Ermittlungsrichter ist für den morgigen Tag vorgesehen.

    080427-02 Integrativer Verkehrseinsatz  vom 26./27. April 2008  im Kreis Düren Düren. Der Einsatz wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit Kräften des Wach- und Wechseldienstes der Direktion GE, des Verkehrsdienstes und des Einsatztrupps durchgeführt. Schwerpunkt der polizeilichen Aktionen waren Verkehrskontrollen,  um die Hauptunfallursache "Alkohol/Drogen" wirksam zu bekämpfen. Insgesamt wurden von den Beamtinnen und Beamten  809 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Es wurden 76 Alcotest durchgeführt und   eine Blutprobe entnommen. Daneben wurden 9 Bußgelder verhängt, weil Fahrzeugführer oder Fahrzeuginsassen nicht angeschnallt waren. In 34 Fällen wurden Verwarnungsgelder und Bußgelder wegen    Geschwindigkeitsverstössen verhängt. Wegen verschiedener anderer Verkehrsverstösse wurden von den Beamten darüber hinaus von 14 Verkehrsteilnehmern Verwarnungsgelder erhoben und 12 Ordnungswidrigkeitenanzeigen (u.a. wegen abgefahrener Reifen) vorgelegt.

    080427-03    Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

    Nörvenich. Am Fr., dem 25.04.2008 kam es in Nörvenich K 25 zw. Gewerbegebiet Nörvenich und Nörvenich-Rath zu einem schweren Verkehrsunfall. Beim starken Abbremsen auf der Fahrt in Rtg. Rath geriet der Pkw einer 38-jährigen ins Schleudern, drehte sich, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die 38-jährige und ihr 33-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt, am Pkw entstand Totalschaden.

    080427-04  Kind auf der Johanniterstr. in Düren angefahren

    Düren. Am Samstag, dem 26.4.08, gegen 11.58 Uhr, riss sich ein 3jähriges Kind von der Hand der Mutter los und lief auf die Straße, wo es seitlich gegen den Pkw einer 27jährigen lief, die die Johanniterstr. befuhr. Der Junge wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

    080427-05  Verkehrsunfall mit Schwerverletztem  / entwendetes Krad

    Düren. Am Sa., dem 26.04.2008 gegen 21:30 Uhr befuhr ein 46-jähriger Dürener mit einem Krad in Düren die Josef-Schregel-Str. in Rtg. stadtauswärts. Zeugen bemerkten, dass der Kradfahrer Schlangenlinien fuhr, was dazu führte, dass er in Höhe des Busbahnhofs gegen die Kante der Mittelinsel fuhr, dass Krad umfiel, über die Fahrbahn rutschte und der Fahrer gegen eine Betonpalisade prallte. Der Fahrer wurde durch den Aufprall schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Da seine Atemluft nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bei einer Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das Krad kurz zuvor in Düren entwendet worden war.

    080427-06 Unter Alkohol geparkten PKW übersehen.

    Nörvenich. Die Polizei wurde am Freitag Abend von einem 15jährigen Nörvenicher Mofa- Fahrer angerufen. Er gab an, in Wissersheim einen geparkten PKW übersehen zu haben und dagegen gekommen zu sein. Bei der Unfallaufnahme wurde in dem Atem des Mofa- Fahrers Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,66 %o. Es wurde darufhin auf der Wache Kreuzau eine Blutprobe entnommen.

    080427-07 Radfahrer schwer verletzt

    Nörvenich. Ein 42jähriger Radfahrer aus Pulheim fuhr am Freitag morgen hinter einem LKW auf der L495 von Hürth in Richtung Nörvenich. Eine 32jährige PKW Fahrerin aus Nörvenich, wollte die L495 in Richtung Wisserheim kreuzen. Sie ließ den vorfahrtsberechtigten LKW passieren übersah aber den noch nachfolgenden Radfahrer. Er wurde mehrer Meter mitgeschleift und stürzte dann zu Boden. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung am Unfallort ins Krankenhaus Düren gebracht.

    080427-08 Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Jülich. Am Freitag, gegen 15:50 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der Berliner Straße / Mannheimer Straße zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 12 jähriges Kind aus Jülich, welches mit einem Fahrrad unterwegs war schwer verletzt. Der 12-jährige befuhr zunächst die Straße Am Wallgraben in Richtung Berliner Straße. Beim Überqueren der Berliner Straße übersah er einen von rechts kommenden und Vorfahrt berechtigen Pkw eines 48jährigen Jülichers. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Der Radfahrer kam zu Fall und wurde an Bein und Schulter verletzt. Er wurde mit einem Krankenwagen dem Krankenhaus zugeführt, wo er zunächst stationär verblieb.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: