Polizei Düren

POL-DN: Führerschein nach Auffahrunfall beschlagnahmt

Düren (ots) - Für längere Zeit ohne ihren Führerschein wird voraussichtlich eine 39 Jahre alte Frau aus Nörvenich auskommen müssen. Sie war am Montagnachmittag alkoholisiert an einem Unfall beteiligt.

Gegen 15.50 Uhr befuhr die Nörvenicherin mit einem Pkw die Stürtzstraße und wollte nach rechts auf die August-Klotz-Straße abbiegen. Zur gleichen Zeit musste ein unmittelbar vor ihr fahrender 60 Jahre alter Taxifahrer aus Düren jedoch wegen des Querverkehrs an der Einmündung anhalten. Die 39-Jährige konnte nicht rechtzeitig auf die Situation reagieren und fuhr auf das Heck des Taxis auf. Dabei entstand an beiden Wagen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei der Fahrerin Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt. Ein diesbezüglich bei ihr durchgeführter Alcotest bestätigte die Wahrnehmung der Polizisten und zeigte einen Wert von 0,74 Promille AAK an. Das hatte weitergehende Folgen für die Unfallbeteiligte, der auf der nahe liegenden Polizeiwache eine Blutprobe entnommen wurde und deren Führerschein derzeit beschlagnahmt ist. Zudem musste ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: