Polizei Düren

POL-DN: Blutentnahme und Sicherstellung

Düren (ots) - Gleich mehrere Straftaten ergaben sich am späten Sonntagabend bei einer Mofakontrolle auf der Veldener Straße.

Gegen 22.40 Uhr war einer Streifenwagenbesatzung ein Motorroller aufgefallen, weil das eigentlich nur für 25 km/h zugelassene Zweirad mit knapp 60 km/h (Tachowert) in Richtung Birkesdorf gesteuert wurde. Bei der Verkehrskontrolle überraschte der Fahrer, ein 48 Jahre alter Dürener, durch verdächtiges Lallen und einen schwankenden Stand. Die Erklärung dafür ergab sich aus dem bei ihm durchgeführten Alcotest, der eine Atemluftalkoholkonzentration von 1,16 Promille auswies. Während der Dürener selbst den Beamten zur Blutentnahme auf die Wache folgen musste, wurde für sein viel zu schnelles Mofa die Sicherstellung zwecks technischer Untersuchung veranlasst.

Die für das Kraftrad erforderliche Fahrerlaubnis hat der Beschuldigte derzeit nicht. Gegen ihn besteht auch noch eine rechtsgültige Fahrerlaubnissperre.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: