Polizei Düren

POL-DN: Streit endete mit Führerscheinverlust

Langerwehe (ots) - Ein vorhergegangener Streit mit dem Lebensgefährten endete für eine 24-Jährige Belgierin am frühen Samstagmorgen mit Blutprobe, Anzeige und vorläufigem Führerscheinverlust.

Die junge Frau hatte sich nach der Auseinandersetzung mit ihrem Freund in ihren Pkw gesetzt und war von Belgien kommend, bis nach Langerwehe gefahren, wo sie sich nunmehr an einen Taxifahrer wandte, da sie offensichtlich die Orientierung verloren und sich verfahren hatte.

Die durch den Angesprochenen informierte Polizei konnte bei ihrem Eintreffen jedoch auch feststellen, dass die junge Belgierin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss ihren Wagen geführt hatte. Ein durchgeführter Alcotest bestätigte mit 1,14 Promille die Wahrnehmung starken Alkoholgeruchs im Atem der Frau.

Eine Anzeige, eine Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheins waren die logische Folge. Von der Wache Düren aus wurde der Freund in Belgien erreicht, der anschließend die Frau in Düren abholte.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: