Polizei Düren

POL-DN: Schwer verletzt durch Ersthelfer aus dem Auto geborgen

POL-DN: Schwer verletzt durch Ersthelfer aus dem Auto geborgen
Beschädigter Pkw

Vettweiß (ots) - Ein 52 Jahre alter Autofahrer aus Vettweiß musste am Montagmorgen mit erheblichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Erstversorgung an der Unfallstelle war der Notarzt eines Rettungshubschrauber im Einsatz.

Der 52-Jährige befuhr gegen 09.20 Uhr mit einem Pkw die K 28 von Vettweiß in Richtung Soller und bog in Höhe der abknickenden Vorfahrt nach rechts in die Kreisstraße 33 ab, um in Fahrtrichtung Jakobwüllesheim weiter zu fahren. Dabei geriet er kurz hinter dem Einmündungsbereich auf die Fahrbahnseite des Gegenverkehrs und kollidierte wenige Meter weiter vermutlich ungebremst mit einem Lkw mit Anhänger, der von einem 36-Jährigen aus Nideggen von Jakobwüllesheim in Richtung Vettweiß gefahren wurde. Durch die Wucht des Aufpralls mit dem Lastwagen wurde der Wagen des Vettweißers anschließend nach rechts in den Straßengraben geschleudert, wo er schwer beschädigt liegen blieb. Da auch an dem Transporter Schäden durch die Kollision verursacht wurden, wird der Gesamtschaden auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Mehrere Ersthelfer kamen dem Verletzten zu Hilfe. Sie befreiten ihn aus seinem Fahrzeug und betreuten ihn bis zum Eintreffen des Notarztes.

Für die Rettung und Bergung des Verletzten und der Fahrzeuge sowie für die Dauer der Unfallaufnahme musste die K 33 bis gegen 11.30 Uhr voll gesperrt werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: