Polizei Düren

POL-DN: Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Düren (ots) - Am Montagabend beobachteten aufmerksame Zeugen, dass sich ein scheinbar alkoholisierter Unfallverursacher unerlaubterweise von der Unfallörtlichkeit entfernt hatte. Die Polizei konnte den Flüchtigen kurze Zeit später an der Wohnanschrift stellen.

Gegen 19.35 Uhr hatte die Kollision eines Pkw mit einem am Straßenrand geparkten Fahrzeug wohl für helles Aufsehen bei den Anwohnern der Wewordenstraße gesorgt. Offenbar hatte der Genuss von Alkohol dazu geführt, dass ein 56 Jahre alter Dürener beim Abbiegen von der Wewordenstraße in eine Einmündung die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte und gegen ein abgestelltes Auto gefahren war. Nach Angaben unabhängiger Zeugen war der Mann nach dem Zusammenstoß kurz ausgestiegen und um das beschädigte Fahrzeug herum getorkelt. Bei seiner anschließenden Weiterfahrt erfasste er dann den bereits zuvor beteiligten Pkw ein weiteres Mal und machte eine unkontrollierte Drehung auf der Fahrbahn. Der angetrunkene Fahrer touchierte danach außerdem noch die auf der Wohnstraße befindlichen Glascontainer. Obwohl Zeugen versuchten den Fahrzeugführer aufzuhalten, gelang es diesem schließlich davon zu fahren.

Dank der hilfreichen Zeugenaussage eines 48-jährigen Düreners war es den Beamten der Polizei jedoch schnell möglich, den flüchtigen Autofahrer zu Hause anzutreffen. Ein dort durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 2,12 Promille bei dem Verkehrssünder. Diesem musste daher auf der Polizeiwache in Düren eine Blutprobe entnommen werden. Die Sicherstellung des Führerscheines wurde ebenfalls von den Polizisten veranlasst. Es wurde ein Strafverfahren gegen den 56-Jährigen eingeleitet. Durch den Verkehrsunfall entstand nur leichter Sachschaden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Dürener musste allerdings im Anschluss auf Grund seines renitenten Verhaltens auf der Wache bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbleiben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: