Polizei Düren

POL-DN: Rauschgiftdealer sitzen in Untersuchungshaft

Düren (ots) - Nach umfangreichen und erfolgreichen Ermittlungen der Polizei konnten insgesamt fünf Tatverdächtige identifiziert werden, denen der Verkauf von illegalen Betäubungsmitteln vorgeworfen wird. Zwei 21 und 24 Jahre alte Dürener wurden zwischenzeitlich durch das Amtsgericht Aachen inhaftiert.

Bereits im November 2007 hatte das für die Rauschgiftbekämpfung zuständige Kriminalkommissariat Hinweise auf den 21-Jährigen erhalten. Bei den Recherchen konnte dann festgestellt werden, dass der Mann aus seiner Wohnung einen schwunghaften Handel mit Drogen betrieb. Anfang Januar 2008 konnte der Beschuldigte dann vorläufig festgenommen und einen Tag später in Untersuchungshaft geschickt werden, weil bei der Durchsuchung seiner Wohnräume von den Ermittlern Marihuana und Amphetamine in jeweils nicht geringer Menge sichergestellt werden konnten.

Da der geständige 21-Jährige in seinen Vernehmungen auch Angaben zu seinen Lieferanten machte, gelang es den Kriminalbeamten am gestrigen Mittwoch, auch den 24-Jährigen des Rauschgifthandels zu überführen. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten 330 Gramm Marihuana, 180 Gramm Amphetamine und über 100 Ecstasy-Pillen, so dass auch gegen ihn die Untersuchungshaft angeordnet werden musste.

Bei den drei weiteren 19 bis 24 Jahre alten Tatverdächtigen, die im Gemeindegebiet Nörvenich wohnhaft sind, konnten keine illegale Stoffe aufgefunden werden.

Die Polizei leitete mittlerweile 50 Ermittlungsverfahren gegen die Abnehmer von Betäubungsmittel ein. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: