Polizei Düren

POL-DN: Frontal zusammen gestoßen

Düren (ots) - Zwei Verletzte sowie zwei stark zerstörte Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag auf der B 56 / Ecke Eisenbahnstraße ereignete.

Gegen 09.45 Uhr befuhr eine 33-jährige Frau aus Kreuzau mit ihrem Pkw die Schoellerstraße stadtauswärts und beabsichtigte an der Kreuzung mit der Eisenbahnstraße nach links abzubiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 37-jähriger britischer Staatsangehöriger mit seinem Kleintransporter die B 56 aus Richtung Autobahn kommend in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Platz. Die Kreuzauerin missachtete beim Abbiegen den Vorrang des entgegen kommenden Briten, wodurch es im Kreuzungsbereich zur Kollision beider Wagen kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Kraftfahrzeuge auf eine Verkehrsinsel und dort gegen einen Ampelmast geschleudert. Dabei entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 13.500 Euro.

Beide Fahrzeugführer verletzten sich und mussten mit Rettungswagen verschiedenen Krankenhäusern zugeführt werden. Während die 33-Jährige in stationärer Weiterbehandlung verbleiben musste, konnte der 37-Jährige nach ambulanter medizinischer Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die beiden stark deformierten und nicht mehr fahrbereiten Kraftwagen wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich Schoellerstraße/Eisenbahnstraße voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte geregelt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: