Polizei Düren

POL-DN: Rauchgasvergiftung nach Wohnhausbrand

Düren (ots) - Aus der weihnachtlichen Ruhe gerissen wurden am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Dürener Roonstraße. Das Anrücken von Feuerwehr und Polizei war aufgrund eines Brandes in einer der Wohnungen erforderlich geworden.

Gegen 06.37 Uhr kam es in der Dachgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses zum Ausbruch eines Feuers, durch das die beiden 27 und 28 Jahre alten Bewohner der Wohneinheit verletzt wurden und wegen einer Rauchgasvergiftung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Ersten Angaben der Betroffenen nach, dürfte ein technischer Defekt des in der Wohnung befindlichen Fernsehgerätes den Brand ausgelöst haben, der zu einem erheblichen, aber zur Zeit noch nicht genau bezifferbaren Sachschaden führte.

Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei wurden aufgenommen

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: