Polizei Düren

POL-DN: Fußgängerin starb an Unfallfolgen - ein beteiligter Autofahrer wird gesucht

Vettweiß (ots) - Nachdem am Montagnachmittag eine 80 Jahre alte Seniorin aus Vettweiß bei einem Verkehrsunfall auf der B 477 bei Gladbach lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, verstarb die Frau am Abend in einem Krankenhaus. Die Polizei fahndet derzeit nach einem zweiten, am Unfall beteiligten Pkw-Fahrer.

Der folgenschwere Verkehrsunfall ereignete sich um 17.40 Uhr auf der B 477, außerhalb der Ortslage Gladbach, im Bereich einer der Petrusstraße gegenüberliegenden, unbeleuchteten Bushaltestelle. Nach den Ermittlungen an der Unfallstelle steht fest, dass die dunkel bekleidete Seniorin die Bundesstraße als Fußgängerin von der Haltestelle aus in Richtung Gladbach überqueren wollte. Unmittelbar nach Betreten der Fahrbahn wurde sie von einem auf der B 477 von Lüxheim in Richtung Zülpich fahrenden Pkw eines 55 Jahre alten Mannes aus Nideggen erfasst. Infolge des Zusammenpralls wurde die 80-Jährige über den Wagen des Nideggeners hinweg geschleudert. Nach dem Aufprall auf die Fahrbahn blieb die Frau mittig auf dem in Richtung Zülpich führenden Fahrstreifen liegen. Nach Mitteilungen von Unfallzeugen wurde sie dort von einem dem Wagen des Nideggeners nachfolgenden Pkw überrollt, der anschließend ohne anzuhalten seine Fahrt in Richtung Zülpich fortsetzte. Die schwer verletzte Vettweißerin wurde durch die hinzu gezogenen Rettungsdienste in ein Krankenhaus eingeliefert und dort intensivmedizinisch betreut, verstarb jedoch am Abend.

Nach dem zweiten beteiligten Pkw, von dem derzeit lediglich bekannt ist, dass es sich um einen dunklen Wagen in der Größe eines Van handelt, hat die Polizei eine Fahndung eingeleitet. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile dieses Kfz aufgefunden und sichergestellt. Eine Auswertung hinsichtlich des genauen Fahrzeugtyps ist veranlasst, dauert aber derzeit noch an.

Aufgrund des ermittelten Unfallherganges wird zur Zeit die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, dass ein beteiligter Fahrer oder eine Fahrerin nicht bemerkt hat, dass der Pkw über einen auf der Fahrbahn liegenden Menschen hinweg gefahren ist. Verkehrsteilnehmer, die eine eigene Beteiligung, auch aufgrund von kleinen Beschädigungen am Unterbau ihres Fahrzeuges, nicht ausschließen können, werden dringend gebeten, sich selbstständig mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Alle sachdienlichen Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: