Polizei Düren

POL-DN: Hundehalter flüchtete vom Unfallort

Aldenhoven (ots) - Die Polizei fahndet nach einem dunkel gekleideten Hundehalter, der sich am Sonntagabend nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 109 in der Nähe der Ortschaft Dürboslar vom Unfallort entfernte, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Ein 34 Jahre alter Autofahrer aus Aldenhoven befuhr nach eigenen Angaben gegen 19.45 Uhr mit seinem Wagen die L 109 von Siersdorf kommend in Richtung Dürboslar. Unmittelbar vor dem Ortseingang von Dürboslar hielt sich zu dieser Zeit ein dunkel gekleideter Fußgänger am rechten Fahrbahnrand auf. Wegen dessen frei laufenden Hundes war der Kraftfahrer gezwungen, nach links auseichen musste. Hierdurch schleuderte das Auto auf der regennassen Fahrbahn gegen einen Leitpfosten und zwei Verkehrszeichen. Danach kam es an einer Grundstücksmauer und einem Zaun zum Stillstand. Der dabei schwer verletzte 34-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Sein total beschädigtes Kraftfahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Das aus dem Fahrzeug ausgelaufene Öl wurde durch die Feuerwehr Aldenhoven gebunden und abgestreut. Sachdienliche Hinweise zu dem Mann und dessen Hund, wozu keine weitere Beschreibung vorliegt, werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 erbeten. Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren Tel: 0 24 21/949-1100 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: