Polizei Düren

POL-DN: 07091106 Unfallfahrer stand unter Alkoholeinwirkung

    Düren (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag im Stadtteil Rölsdorf wurde eine Person leicht verletzt und es entstand dabei ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Dem 50 Jahre alten Unfallverursacher musste eine Blutprobe entnommen werden.

    Der Autofahrer aus Merzenich befuhr gegen 15.20 Uhr mit seinem Pkw die Lendersdorfer Straße in Fahrtrichtung Lendersdorf. Als er dann mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam, wurde das Fahrzeug für ihn unkontrollierbar. Er stieß damit gegen einen Baum und gegen mehrere große Steine, bevor sich das Auto noch überschlug. Dabei erlitt sein 16 Jahre alter Mitfahrer eine kleine Schnittwunde an der Hand.

    Ein dem Unfallfahrzeug entgegen kommender Pkw, der von einem 45-Jährigen aus Düren gesteuert wurde, konnte diesem Wagen gerade noch ausweichen. Er wurde jedoch durch herumfliegende Fahrzeugteile des Verunglückten an der Fahrerseite in Mitleidenschaft gezogen.

    Die an der Unfallstelle eingesetzten Polizeibeamten bemerkten bei dem 50-Jährige Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein deswegen durchgeführter Alcotest ergab einen AAK-Wert von 1,42 Promille. Neben der Blutprobenentnahme musste daher auch der Führerschein des Mannes sichergestellt werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: