Polizei Düren

POL-DN: 07082005 Handys abgenommen

    Düren (ots) - Am Sonntagabend wurden gleich zwei Personen in Dürener Parkanlagen ausgeraubt. Die Polizei fahndet derzeit nach den flüchtigen Tätern.

    Bereits um 19.50 Uhr wurde ein 14-Jähriger im Holzbendenpark in Höhe des "Schafweg" von zwei Jungen und einer jungen Frau zunächst verbal und danach körperlich attackiert. Als der Geschädigte dabei zu Boden fiel, rutschte ihm sein Handy aus der Hand. Ein 14 bis 15 Jahre alter Täter, der circa 145 cm groß sein soll und zur Tatzeit mit einer blauen Jeans und einem weißen Kapuzenpullover sowie einem T-Shirt mit Graffiti-Look bekleidet war, nahm das Mobiltelefon an sich. Die anderen Beteiligten nannten ihn "Nico". Ein weiterer, 18 bis 19 Jahre alter, etwa 170 cm große Angreifer, trug eine schwarze Jogginghose, einen schwarzen Pullover mit roter Schrift und "Nike" Schuhe. Mitbeteiligt war auch eine etwa 19 bis 20 Jahre alte weibliche Beteiligte.  Als die Gruppe dem Geschädigten androhte ihn in einen nahe liegenden Fluss zu werfen, machte er durch laute Hilfeschreie auf sich aufmerksam. Dadurch ließen die Peiniger von ihm ab und flüchteten in Richtung Annakirmesplatz. Die Frau soll etwa 175 cm groß sein. Sie war mit einem weißen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Sie trug jeweils ein Piercing in der Lippe und der Nase.

    Ein 18-Jähriger aus Düren wurde gegen 22.00 Uhr ebenfalls Opfer eines Raubes. Er befuhr mit seinem Fahrrad die Tivolistraße in Richtung Mariaweilerstraße. Als sein Handy in Höhe des Willi-Brandt-Parks klingelte hielt er an, um das Gespräch anzunehmen. Dabei erhielt er plötzlich von hinten einen kräftigen Schlag gegen die Schulter, so dass sein Telefon zu Boden fiel. Der Täter hob das Mobiltelefon auf und forderte den Geschädigten auf, sich auf eine Parkbank zu setzen. Dort schüchterte er das Opfer verbal ein und flüchtete durch den Stadtpark. Der Räuber wurde wie folgt beschrieben: Etwa 185 bis 190 cm groß, Anfang 20, schwarze nicht ganz kurze, hochgegelte Haare, breite lange Nase, gebrochenes Deutsch, südländisches Aussehen. Er trug ein weißes Oberteil und eine dunkle Hose.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: