Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (259/2015) Nach LKW-Unfall Vollsperrung der A 7 Richtung Kassel

Göttingen (ots) - A 7, Gemarkung Hedemünden, Richtung Kassel Dienstag, 28. April 2015, gegen 02.20 Uhr

HEDEMÜNDEN (lü) - Bei einem Zusammenstoß zweier LKW auf der A 7 bei Hedemünden sind heute Morgen (28.04.15) beide Fahrer mit dem Schrecken davon gekommen. Die A 7 ist seit dem Unfall in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt.

Auf regennasser Fahrbahn war gegen 02.20 Uhr ein in Richtung Kassel fahrender und mit Containern beladener ungarischer LKW (Fahrer 47 Jahre) mit Anhänger auf der Gefällstrecke vor Hedemünden auf einen voraus fahrenden LKW aus der Slowakei aufgefahren. Der slowakische LKW (Fahrer 31 Jahre) kippte quer auf die Fahrspuren, der Containerzug landete rechts neben der Fahrbahn im Graben. Große Teile der Ladung des umgekippten slowakischen LKW verteilten sich auf der Fahrbahn (Kartons, Stückgut).

Unfallursache beim auffahrenden LKW war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit und zu geringer Sicherheitsabstand. Der Schaden wird mit etwa 90.000 Euro beziffert. Auf den umliegenden Umleitungsstrecken kam seit Einsetzen des Berufsverkehrs zu erheblichen Behinderungen. Seit 07.40 Uhr sind zwei von drei Fahrstreifen wieder befahrbar.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: