Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (705/2014) 106 Geschwindigkeitsverstöße beim "2. Eichsfeld-Blitzmarathon" - Polizei zieht positive Bilanz, regionale Messaktionen werden auch 2015 fortgesetzt

Göttingen (ots) - GÖTTINGEN/DUDERSTADT (jk) - Insgesamt 106 Geschwindigkeitsüberschreitungen hat die Polizei beim "2. Eichsfeld- Blitzmarathon" am gestrigen Mittwoch (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 696 vom 24.11.14) im östlichen Landkreis Göttingen registriert.

Damit wurden bei der zweiten Messaktion des Jahres in dieser Region fast 50 % weniger Verkehrssünder geblitzt als noch vor vier Monaten (siehe hierzu Pressemitteilungen Nr. 458 vom 22.07.14 und 460 vom 24.07.14 zum "1. Eichsfeld-Blitzmarathon").

Polizeidirektor Gerd Hujahn von der Polizeiinspektion Göttingen zieht in Anbetracht der aktuellen Ergebnisse eine erste vorsichtige positive Bilanz seit Initialisierung der regionalen Blitzmarathons im Juli diesen Jahres. "Wir sehen die Entwicklung im Eichsfeld als eine Bestätigung für den von uns eingeschlagenen Weg bei der langfristigen Reduzierung der Hauptunfallursache "überhöhte Geschwindigkeit", so der Leiter Einsatz.

Vier stationäre Messstellen

Rund 40 Beamtinnen und Beamte der Polizei Duderstadt, der Göttinger Verfügungseinheit, der Bereitschaftspolizei Göttingen und sieben Mitarbeiter des Landkreises Göttingen waren ab Mittwochmorgen im Eichsfeld im Einsatz. An vier stationären Messstellen wurde die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten überwacht. Gemessen wurde an den Bundesstraßen (B) 446 bei Esplingerode, der B 247 bei Rollshausen und der B 27 am Krebecker Kreuz sowie im Bereich des Roringer Berges.

Von den 106 festgestellten Verstößen lagen 27 im Bußgeld- und 79 im Verwarngeldbereich. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 108 km/h in einer 70-iger Zone.

Darüber hinaus leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines wegen Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz/die Abgabenordnung/das Pflichtversicherungsgesetz ein und sprachen insgesamt neun gebührenpflichtige Verwarnungen wegen Telefonierens am Steuer sowie Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes aus.

Präventionsstand der Polizei mit Sicherheitstipps

Zielgerichtete Prävention gab es ab 13.00 Uhr im Einkaufszentrum "Feilenfabrik" in Duderstadt. Am Stand der Polizei konnten sich Interessierte hier im persönlichen Gespräch rund um das breit gefächerte Thema "Verkehrssicherheit" informieren, individuell beraten lassen und anschließend informative Flyer und Faltblätter mit nach Hause nehmen.

Ankündigung und Begleitung auf Facebook

Die Tempomessung wurde von Beginn an auf der Facebook-Fanpage der PD Göttingen (https://www.facebook.com/polizeidirektion.goettingen) durch aktuelle Posts begleitet. Hier war auch eine erste Zwischenbilanz abrufbar. Die Polizei Göttingen nutzt das soziale Netzwerk verstärkt, um gerade auch junge Fahrzeugführer zu erreichen, so z. B. um sie über Hauptunfallursachen oder andere Gefahren im Straßenverkehr zu informieren.

Messungen gehen weiter

Die Polizei Göttingen wird ihre regionalen Geschwindigkeitsmessungen auch im Jahr 2015 fortsetzen. Dem "2. Eichsfeld-Blitzmarathon" wird deshalb bereits im Frühjahr der "2. Weserbergland-Blitzmarathon" im Bereich des Polizeikommissariats Hann. Münden folgen.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: