Bundeskriminalamt

BKA: Angebliche Ausforschung von Journalisten durch das BKA - Bundeskriminalamt stellt Abläufe der Kontakte mit Hinweisgeber Werner Mauss klar

    Wiesbaden (ots) - Pressekonferenz des BKA / Einladung für Medienvertreter

    Termin: Donnerstag, 05.04.2007, 14.00 Uhr Akkreditierungsfrist: Donnerstag, 05.04.2007, 12.00 Uhr Ort: BKA, Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden; Raum C 801/802

    Das NDR-Magazin "Panorama" berichtet in einer Vorankündigung am 04.04.07 über eine groß angelegte geheime Aktion des Bundeskriminalamtes, in dessen Verlauf zwischen 2002 und 2004 Journalisten des "Focus" durch den Agenten Werner Mauss ausgeforscht worden sein sollen.

    BKA-Präsident Jörg Ziercke wird im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, 05.04.2007, Stellung zu den Abläufen beziehen.

    Akkreditierungen von Medienvertretern nimmt die BKA-Pressestelle bis Donnerstag, 05.04.07, 12.00 Uhr unter der E-Mail-Adresse pressestelle@bka.bund.de oder per Fax unter (0611) 55-12323 entgegen. Bitte geben Sie dabei neben dem Vor- und Zunamen auch das Geburtsdatum an. Zum Betreten des BKA benötigen Sie einen gültigen Personalausweis.

    Weitere allgemeine Informationen zum Bundeskriminalamt finden Sie auf unserer Homepage unter www.bka.de.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: