Bundeskriminalamt

BKA: ÜBEN FÜR DEN GUTEN RIECHER: LKA UND BKA VERANSTALTEN ARBEITSTREFFEN MIT BRANDMITTELSPÜRHUNDEN UND HUNDEFÜHRERN IN RHEINLAND-PFALZ

    Wiesbaden (ots) - Einen hervorragend guten Geruchssinn zu haben, bedeutet für Brandmittelspürhunde auch viel Übung - und das Teilnehmen an praktischen Spürversuchen. Der Fachbereich "Brände, Explosionen und Elektrotechnik" des Bundeskriminalamtes (BKA) organisiert deshalb in Zusammenarbeit mit der Abteilung "Kriminalwissenschaft" des Landeskriminalamtes (LKA) Rheinland-Pfalz ein Arbeitstreffen der Ausbilder und Führer von Brandmittelspürhunden in der Nähe von Pirmasens. Teilnehmer aus Deutschland, Holland, Österreich, der Schweiz und Frankreich werden vom 13. bis 15.10.2003 Erfahrungen austauschen. Auch etwa 20 ausgebildete Brandmittelspürhunde der Polizei werden bei praktischen Spürversuchen ihren guten Riecher beweisen. Die Hunde sollen verschiedene Brandbeschleuniger an gezielt hergerichteten Brandstellen erschnüffeln. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Münchweiler und des Bundesvermögensamtes Landau statt.

    Für Medienvertreter gibt es am Dienstag, 14.10.2003, um 12 Uhr, die Gelegenheit, sich über das Thema zu informieren und Foto- oder Filmaufnahmen zu machen. Treffpunkt ist am Eingangstor des Geländes des ehemaligen Krankenhauses der US-Streitkräfte, 66981 Münch- weiler an der Rodalb. Akkreditierungen nimmt die Pressestelle des LKA Rheinland-Pfalz unter der Telefonnummer 06131 / 65 23 79 entgegen.

ots-Originaltext: Bundeskriminalamt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:
Bundeskriminalamt

Pressestelle
Telefon: 0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: