Bundeskriminalamt

BKA: Neue BKA-Pressesprecherin

BKA: Neue BKA-Pressesprecherin

    Wiesbaden (ots) - Zum 1. April 2003 wird Kriminaloberrätin Martina Link neue Pressesprecherin des Bundeskriminalamtes. Sie folgt damit Norbert Unger, der fast sechs Jahre lang in dieser Funktion tätig war und eine neue Aufgbe im Bereich der Bekämpfung der organisierten Kriminalität übernimmt.

    Martina Link ist ein echtes "Eigengewächs" des Bundeskriminalamtes. Die 36-Jährige begann ihre BKA-Laufbahn im Jahr 1985 mit ihrer Ausbildung zur Kriminalkommissarin. Anschließend war sie sieben Jahre in verschiedenen Bereichen zur Bekämpfung der organisierten und allgemeinen Kriminalität sowie im Leitungsstab des BKA tätig. Nach dem Studium für den höheren Vollzugsdienst an der Polizeiführungsakademie in Münster-Hiltrup in den Jahren 1995 bis 1997 war sie in der Bekämpfung von Korruptions- und Umweltdelikten sowie Geldwäsche eingesetzt. Erfahrungen auf dem Gebiet der internationalen Zusammenarbeit gewann sie als Referentin für den Bereich Verbindungsbeamte und Ausbildungs-/Ausstattungshilfe für ausländische Staaten. Nach einer knapp zweijährigen Tätigkeit in der Polizeiabteilung des Bundesministeriums des Innern kehrte sie am 1. Oktober 2002 in den Leitungsstab des BKA zurück.

    Als stellvertretende Pressesprecher stehen Martina Link mit Christian Brockert und Birgit Vetter zwei Journalisten sowie in Dirk Büchner und Kai Küllmer zwei Kriminalbeamte zur Seite.

    (Hinweis: Zu dieser Pressemitteilung wird ein Foto der neuen Pressesprecherin zur Verfügung gestellt.)

ots-Originaltext: Bundeskriminalamt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:
Bundeskriminalamt

Pressestelle
Telefon:0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: