Bundeskriminalamt

BKA: Internationale Bande von Computerbetrügern zerschlagen - vier Tatverdächtige festgenommen

    Wiesbaden (ots) - Erfolgreicher Einsatz des Bundeskriminalamtes (BKA) und des Landeskriminalamtes (LKA) Berlin gegen eine international organisierte Bande von Computerbetrügern: In einer gemeinsamen Aktion durchsuchten Beamte von BKA und LKA Berlin im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn am frühen Morgen des 22.09.2009 zehn Wohnungen in Berlin und stellten zahlreiche Computer und elektronische Speichermedien sicher. Die Einsatzkräfte nahmen vier Tatverdächtige fest.

    Den Bandenmitgliedern wird vorgeworfen, für rund 200 Straftaten aus dem Bereich Computerbetrug und Ausspähen von Daten verantwortlich zu sein. Die mutmaßlichen Täter hatten über mehrere Monate Kundendaten beim online-Banking abgegriffen und mit diesen Daten sowie gestohlenen Kreditkarteninformationen unter falschen Personalien hochwertige Waren - insbesondere Uhren, Laptops und Kameras - im Internet gekauft. Weiterhin warben die Täter mit Spam-Mails und über das Internet so genannte "Warenagenten" an. Die angeworbenen gutgläubigen "Warenagenten" nahmen die rechtswidrig bestellten Warensendungen entgegen und lieferten sie nach den Vorgaben der Täter ins europäische Ausland weiter. Durch das rechtzeitige Einschreiten der Polizei konnte der Schaden auf 165.000 Euro begrenzt und eine sehr viel höhere Schadenssumme verhindert werden.

    Weitere Informationen zum Phänomen "Warenagenten" sind der Pressemitteilung des BKA vom 24.11.2008 zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: