Bundeskriminalamt

BKA: Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und BKA teilen mit: Mutmaßlicher Angehöriger der `Ndrangheta in Frankfurt/Main festgenommen

    Wiesbaden (ots) - Einen Erfolg im Kampf gegen das Organisierte Verbrechen konnten Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA) verbuchen: In enger Zusammenarbeit mit den italienischen Strafverfolgungsbehörden und mit Unterstützung der GSG 9 der Bundespolizei wurde in den frühen Morgenstunden des 16.07.09 der 37-jährige Fabio F., ein mutmaßliches Mitglied der italienischen Mafiagruppierung `Ndrangheta, in Frankfurt/Main festgenommen. Die Festnahme des Tatverdächtigen stand im Zusammenhang mit einer Festnahmeaktion, bei der in Italien zeitgleich zahlreiche weitere Haftbefehle gegen mutmaßliche Mitglieder dieser Mafiaorganisation vollstreckt wurden. Zielfahndern des BKA war es zuvor gelungen, Fabio F. in Frankfurt zu lokalisieren. Er steht im Verdacht, an mehreren Tötungsdelikten beteiligt gewesen zu sein und hielt sich vermutlich seit 2008 in Deutschland auf. Bereits im März war es in einem anderen Fall Zielfahndern des BKA in einer gemeinsamen Aktion mit italienischen und niederländischen Fahndern gelungen, den wegen des Verdachts des sechsfachen Mordes gesuchten Giovanni STRANGIO in Amsterdam aufzuspüren und festzunehmen.

    BKA-Präsident Jörg Ziercke: "Die Festnahme ist ein erneuter Erfolg der guten und intensiven Zusammenarbeit zwischen italienischen und deutschen Fahndungsdienststellen. Sie ist gleichzeitig ein Beleg dafür, dass die Bekämpfung der italienischen organisierten Kriminalität in der deutsch-italienischen Zusammenarbeit eine hohe Priorität besitzt."

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: