Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbruch in ein Tabakwarengeschäft in Langen im Lindenhof Center - drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen + Scheunenbrand + Junge Randalierer überführt

Cuxhaven (ots) - Einbruch in ein Tabakwarengeschäft in Langen im Lindenhof Center - drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Langen. In der Nacht zum heutigen Montag wurde die Polizei gegen 2:30 Uhr auf einen möglichen Einbruch in ein Tabakwarengeschäft im Lindenhof Center aufmerksam. Bei der Überprüfung des Geschäftes stellten die Beamten des Polizeikommissariats Langen ein größeres Loch in der Scheibe der Eingangstür fest. In den Räumlichkeiten erblickten sie drei Männer, die sich widerstandslos festnehmen ließen. Offenbar hatten es die Einbrecher auf die Zigaretten abgesehen, denn etliche Behältnisse mit den Tabakwaren standen zum Abtransport bereit. In dem später in der Nähe aufgefunden Pkw der Beschuldigten wurde weiteres Diebesgut aufgefunden. Die drei Bremerhavener im Alter von 19 bis 23 Jahren sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten und wurden im Laufe des Montages von Ermittlern des Polizeikommissariats Langen zum Sachverhalt vernommen. Nach den polizeilichen Ermittlungen wurden sie mangels Haftgründen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

++++++++++++++++++

Scheunenbrand

Hechthausen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Montagmorgen, 24.02.2014, gegen 10 Uhr in einer Scheune auf einem Gutshof in der Hutloher Straße zu einem Brand gekommen. In der Scheune befinden sich eine Heizungsanlage und ein Holzschnitzellager für den Betrieb der Anlage. Dies geriet ebenfalls in Brand. Nach Polizeikenntnis befanden sich rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Hechthausen, Klint, Basbeck und Burweg im Einsatz. Zur Schadenhöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Brandursachenermittlungen dauern an.

++++++++++++++++++

Junge Randalierer überführt

Mitte Dezember kam es im Ortskern von Nordholz in einer Nacht zu einer Sachbeschädigungsserie mit über zwanzig Taten. Teilweise wurden sogar Fahrradständer in Autoscheiben geschoben und Gullydeckel gegen Autos geworfen. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen drei junge Männer (Mitte 20) die bereits in der Tatnacht durch eine Streife kontrolliert wurden. Zwei der drei Beschuldigten kommen aus dem Bereich Stade (Drochtersen).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: