Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unbekannter entreisst Fußgängerin die Handtasche + Sturmbilanz der Polizei Langen - Schweinswal am Außendeich + Bei Überholmanöver Lkw in Straßengraben gedrängt und geflüchtet u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Unbekannter entreisst Fußgängerin die Handtasche

Cuxhaven. Ein noch unbekannter Mann riss einer 59-jährigen Fußgängerin am heutigen Dienstag gegen 11:25 Uhr im Grünen Weg, Ecke Rathausstraße, von hinten die Handtasche von der Schulter. Der Täter hatte sich ihr von hinten auf einem Fahrrad genähert und konnte unerkannt mit der Handtasche entkommen. Die Frau blieb unverletzt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich ber der Polizei zu melden.

+++++++++++++++++

Sturmbilanz der Polizei Langen - Schweinswal am Außendeich

Langen. Auf der Umgebungsstraße Bad Bederkesa kurz hinter dem Kreisel in Richtung Drangstedt fiel am Montag infolge des Sturmes ein Baum auf einen VW Bora. Die drei Pkw-Insassen, im Alter zwischen 42 und 52 aus Bad Bederkesa, blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in geschätzter Höhe von 4.000 Euro. Während der Aufräumarbeiten musste die L120 für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Verletzt wurde niemand. In Elmlohe kam es durch einen umgeknickten Baum zu einem Verkehrsunfall. Durch den Wind ist ein Baum auf ein Auto gefallen. Die 42-jährige Fahrzeugführerin aus der Gemeinde Bad Bederkesa wurde leichtverletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Auf der K66 in Richtung Sievern kippte ein LKW-Gespann aus dem Landkreis Gifhorn durch den Wind um. Der 53-jährige LKW-Fahrer aus Asslar blieb zum Glück unverletzt. Während der Bergungsarbeiten musste die K66 für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Am LKW-Gespann entstand Sachschaden in einer geschätzten Höhe von 8.000 Euro. Am Montagmorgen stürzte ein 49-jähriger Schiffdorfer mit seinem Motorrad auf der Autobahn (A 27) in Höhe Schwanewede. Der Motorradfahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad. Der Mann verletzte sich dabei leicht. Am Montagnachmittag erhielt das Polizeikommissariat Langen die Mitteilung, dass am Außendeich Wremen ein Schweinswal angespült worden ist. Der Wal konnte vor Ort angetroffen werden. Nach Einschätzung des vor Ort anwesenden Jagdpächters bestand keine Gefahr für das Tier. Der Wal wird mit der nächsten Flut zurück in die Nordsee gelangt.

+++++++++++++++++

Wohnhauseinbruch in Loxstedt

Am Montag, im Zeitraum zwischen 11 und 13 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Hohewurth ein und entwendeten nach ersten Feststellungen Kameras und ein Laptop. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest.

+++++++++++++++++

Brandursachenermittlungen nach Scheunenbrand dauern an

Stadland, Kötermoor. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet Montagfrüh eine Scheune an o.a. Ort in Brand. Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. Ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Wohnhaus und weitere Nachbarhäuser konnte durch die Feuerwehr verhindert werden (wir berichteten). Die Brandursache bleibt nach Polizeiauskunft auch nach den ersten Ermittlungen unklar, da das Gebäude durch den Brand und im Zuge der Löscharbeiten total eingeebnet worden ist. Es wird zur Zeit der Einsatz eines Elektro-Sachverständigen geprüft. Die Ermittlungen werden in alle Richtungen geführt und dauern noch an.

+++++++++++++++++

Unbekannte stehlen Kupferkabel aus Gewerbegebiet

Noch unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmittag aus einem Lagercontainer in der Industriestraße mehrere hundert Kilo Kupferkabel. Die Täter beschädigten zunächst den Betriebszaun und gelangten so auf das Betriebsgelände. Dort demontierten sie eine Rückwand des Lagercontainers und stahlen daraus das Kabel. Der Schaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Schiffdorf zu melden.

+++++++++++++++++

Bei Überholmanöver Lkw in Straßengraben gedrängt und geflüchtet

Cuxhaven. Montagabend gegen 19:50 Uhr überholte ein noch unbekannter Fahrer eines VW T 4 auf der Straße Osterende erst einen Audi A 6 und anschließend eine Sattelzugmaschine. Der Lkw-Fahrer hatte die Befürchtung, dass es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kommt und wollte etwas nach rechts leicht ausweichen. Dabei kam sein Sattelzug auf den Grünstreifen und rutschte auf Grund des weichen Untergrunds in den rechts daneben befindlichen Graben. Dort blieb der Sattelzug auf der Seite liegen. Der 41-jährige Fahrer aus Potsdam blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Lüdingworth fort, ohne sich um den Verunfallten zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der Lkw wurde am Dienstag aus dem Graben geborgen. Der Schaden ist vermutlich enorm, kann jedoch noch nicht genau beziffert werden.

+++++++++++++++++

Weitere Melungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: