Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 30.06.2013

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Cuxhaven: Betrunkener Radfahrer verursachte beinahe Verkehrsunfall Glück im Unglück hatte ein 47-jähriger Radfahrer am Sonntag gegen 00.50 Uhr auf der Heerstraße. Nach Angaben eines Zeugen fuhr der Mann in starken Schlangenlinien und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Pkw-Fahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern.Die hinzugerufene Polizei musste ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung einleiten, da der Mann über 2 Promille gepustet hatte. Nach einer Blutentnahme wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Cuxhaven: Nächtliches "Rennen" auf der Beethovenallee endete mit Unfall und Unfallflucht Am Samstag gegen 22.30 Uhr wurde der Polizei ein "Rennen" zwischen zwei Pkw auf der Beethovenallee mitgeteilt. Dort fuhren zwei Mercedesfahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Süderwisch. Im Bereich des Brockesweges prallte eines der beiden Fahrzeuge gegen einen geparkten Opel und beschädigte diesen. Danach setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Im Rahmen der Fahndung stellte die Polizei kurze Zeit später das Verursacherfahrzeug auf einem Parkplatz in der Nähe des Unfallortes fest. Der Fahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss und besitzt keinen Führerschein. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Bereich Hemmoor

Hemmoor: Tauchunfall im Kreidesee Am Samstag gegen 12.10 Uhr verschluckte sich eine 27-jährige Hamburgerin im Rahmen eines Prüfungstauchganges in 23 m Tiefe. Es kam zum Wechsel auf den Zweitatemregler des begleitenden Tauch-lehrers mit anschließendem kontrollierten Aufstieg. An der Oberfläche klagte der Prüfling über Kratzen im Hals / 'Atemrasseln'. Die Tauchschülerin war ansprechbar, der Notarzt des zwischen-zeitlich eingetroffenen Rettungshubschrauber veranlasste nach Rücksprache mit Taucharzt Kiel die Überstellung der Tauchschülerin zur weiteren Beobachtung in das Elbeklinikum Stade.

Osten: Betrunken mit dem Pkw unterwegs Ein Ostener befuhr am Freitag gegen 23.50 Uhr mit seinem PKW die B 495. Bei einer Polizeikontrolle wurde deutlicher Alkoholgenuß festgestellt, so dass eine Blutprobenentnahme erforderlich wurde. Neben einem Fahrverbot muss der Fahrer mit einer empfindlichen Geldtrafe rechnen.

Bereich Nordenham

Jade - Bollenhagen: Bei Unfall schwer verletzt Am Samstag ereignete sich gegen 16:30 Uhr ein schwerer Verkehr-sunfall an der Bollenhagener Straße. Ein 27-jähriger Ammerländer befuhr mit einem Ackerschlepper die Bollenhagener Straße. Vermutlich durch einen technischen Defekt löste sich an der Front des Ackerschleppers ein Gegengewicht. Der Fahrer konnte diesem plötzlichen Hindernis nicht mehr ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Gefährt. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Auf Grund der Verletzungen wurde der Unfallfahrer mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, nach bisherigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. An dem Ackerschlepper entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von schätzungsweise 7.000 Euro.

Nordenham: Nach Unfall betrunken geflüchtet Am Samstag ereignete sich gegen 05:20 Uhr ein Verkehrsunfall an der Wilhelm-Böning-Straße in Nordenham. Ein 26-jähriger Nordenhamer befuhr mit seinem PKW Daimler die Ludwigstraße. Beim Abbiegen in die Wilhelm-Böning-Straße kam er mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er gegen ein Verkehrsschild und einen Baum. Er nahm den Schaden kurz in Augenschein und entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne sich zu melden. Einige Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Unfallverursacher an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 26-jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von deutlich über 1,1 Promille. Dem Verkehrssünder wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:
Peter Oprowski
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: