Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Jugendliche wohnen heimlich in fremdem Haus + Aufmerksame Nachbarn alarmieren die Polizei + Zwei Einbrüche in Berne + Unbekannte bestehlen hilfsbereiten Senioren u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Jugendliche wohnen heimlich in fremdem Haus + Aufmerksame Nachbarn alarmieren die Polizei

Brake. Die Sensibilisierung der Bürger und der Aufruf zu mehr Aufmerksamkeit zeigt weiterhin Wirkung. Erneut ist es laut Polizeiauskunft aufmerksamen Anwohnern zu verdanken, dass der Polizei der Aufgriff zweier Einbrecher im Rahmen einer Sofortfahndung gelungen ist:

Am Sonnabend gegen 14:30 Uhr meldeten Anwohner der Heinrich-Addicks-Straße, dass sie zwei junge Männer auf dem Grundstück eines Nachbarn bemerkt hätten, von dem sie wüssten, dass er gerade nicht zu Hause sei. Die Zeugen waren in der Lage, die Tatverdächtigen präzise zu beschreiben. So wurden die Polizeibeamten schon nach kurzer Zeit im Bereich der Sielbrücke Bahnhofstraße fündig. Sie stellten zwei junge Männer, 14 und 19 Jahre alt, die ihnen bereits aus früheren Einsätzen bekannt vorkamen. Die Verdächtigen räumten ein, in das zurzeit unbewohnte Haus eingedrungen zu sein. Von Freundinnen war offenbar der Tipp gekommen, dass sich der Eigentümer im Krankenhaus befinde. Zwei Nächte hatten sie sich eigenen Angaben zufolge sogar im Haus des Mannes aufgehalten. Sie hätten gekocht, geraucht, getrunken und ferngesehen. Bei einer späteren Nachschau im Haus mit Berechtigten fand die Polizei ein ziemliches Durcheinander vor. Offenbar hatten die jungen Leute wenig Ordnungssinn. Gestohlen wurde allerdings vermutlich nichts. Die beiden Tatverdächtigen waren in der Vergangenheit schon öfter wegen kleinerer Diebstähle und Sachbeschädigungen aufgefallen. Der 19-Jährige wurde nach der Vernehmung mangels Haftgründen entlassen. Der 14-Jährige wurde seinem in Bremen wohnhaften Vater übergeben.

++++++++++++++++

Zwei Einbrüche in Berne

Berne. In der Nacht von Freitag auf Sonnabend drangen bislang unbekannte Täter zum wiederholten Male in ein verdeckt liegendes Einfamilienhaus am Kolber Ring in Ranzenbüttel ein. Sie hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten alle Räume. Dabei fiel ihnen Schmuck in die Hände. Außerdem benahmen sich die Eindringlinge wie die Vandalen: In nahezu allen Räumen besprühten sie wahllos Wände, Fliesen und Einrichtungsgegenstände mit Farbe aus im Haus vorgefundenen Spraydosen. Sie verursachten dadurch einen immensen Sachschaden.

In der Nacht zu Montag, kurz nach 1 Uhr, versuchten mindestens zwei unbekannte Täter, in die Räume eines Fitness-Centers an der Weserstraße einzubrechen. Nach Einschlagen einer Fensterscheibe und Einstieg in das Gebäude lösten sie allerdings die drinnen vorhandene Alarmanlage aus. Daraufhin flüchteten sie aus dem Haus, ohne etwas gestohlen zu haben.

In beiden Fällen hofft die Polizei Brake auf Hinweise, die auch an die örtliche Station in Berne gemeldet werden können (04401-9350 oder 04406-220).

++++++++++++++++

Unbekannte bestehlen hilfsbereiten Senioren

Brake. Der 76-jährige Mann, der sich zur Tatzeit in seinem Garten aufhielt, wollte eigentlich nur helfen. Er hatte den Eindruck, die beiden Männer, die mit einem Wagen mit ausländischem Kennzeichen vorgefahren waren, suchten jemanden und wollten ihn fragen. Es gab untereinander erhebliche Sprachprobleme. In einer Geste, die er als Begrüßung empfand, reichte man sich die Hände. Blitzschnell zog ein Mann ihm seinen Goldring vom Finger und steckte ihm drei goldfarbene andere Ringe auf. Dann bestiegen die beiden Männer ins Auto und fuhren davon. Im Wagen soll auch noch eine Frau gesessen haben. Schnell stellte sich heraus, dass der Geschädigte statt seines wertvollen Goldringes nun nur noch drei wertlose Messingringe besaß. Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet. Die Fahndung nach dem silbernen Wagen der Marke BMW mit vermutlich holländischem Kennzeichen blieb erfolglos; allerdings soll es in angrenzenden Bereichen zu ähnlichen Vorfällen gekommen sein. Wer möglicherweise in ähnlicher Art und Weise Kontakt zu den Personen hatte oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Brake unter 04401-9350 in Verbindung zu setzen. Die Tat ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr in der Bahnhofstraße.

++++++++++++++++

Einbruch in Schützenhalle in Bokel

Sonntagmorgen, zwischen 5:30 und 9 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Schützenhalle in der Mühlenstraße ein und entwendeten gezielt einen PC-Tower, eine Tastatur und eine Festplatte vom DJ-Pult. Schaden: ca. 760 Euro.

++++++++++++++++

Diebstahl aus Scheune in Wulsbüttel

In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte das Tor zu einer Scheune im Bremerhorner Weg auf und entwendeten daraus Motorsäge, Astschere und ein Stützgerät im Wert von ca. 1.300 Euro.

++++++++++++++++

Baby hatte Schutzengel

Cuxhaven. Eine 28-jährige Peugeot-Fahrerin geriet Sonntagmittag gegen 12:30 Uhr auf der Altenbrucher Landstraße ausgangs einer Rechtskurve mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Weideland zum Liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ihr einjähriges Baby blieb unverletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 6.000 Euro).

++++++++++++++++

Weitere Meldungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: