Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Wohnhauseinbrüche in Uthlede- Mutmaßliche Täter auf der Flucht von Autobahnpolizei gestellt u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Wohnhauseinbrüche in Uthlede- Mutmaßliche Täter auf der Flucht von Autobahnpolizei gestellt

Uthlede / Langen. Am Montagnachmittag brachen zunächst unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser in der Straße "Am Anjes Moor" und "Wersaber Helmer" ein. Sie schlugen Scheiben der Häuser ein und entwendeten aus einem der Häuser vorgefundene Silberbestecke.

Die Anwohner waren durch vermehrte Einbrüche in der Region und durch Warnmeldungen der Polizei sensibilisiert. So alarmierte eine aufmerksame Zeugin umgehend die Polizei, als ihr die Verdächtigen in Nähe von einem der beiden Häuser auffielen .

Wegen des aktuellen Einbruchgeschehens im Südkreis waren Schiffdorfer Polizeibeamte bereits an den Vortagen verstärkt präsent. Erst vor Kurzem hatte die Schiffdorfer Polizei die Masche der Einbrecher verraten und genau beschrieben, wie die Täter ihre Taten begehen. Genau solch ein Verhalten beobachtete die Zeugin. "Die Zeugin hat sich richtig verhalten und uns sofort alarmiert", lobt eine Sprecherin der Polizei.

Im Rahmen der sofortigen Fahndungsmaßnahmen stoppten Langener Polizeibeamte das mutmaßliche Fluchtfahrzeug kurz darauf auf der Autobahn A 27 im Bereich Schwanewede. Das Auto war mit zwei Männern aus Bremen besetzt. Im Fahrzeug der beiden 25 und 26 Jahre alten Männer fanden die Beamten Diebesgut aus einem der zuvor begangenen Wohnhauseinbrüche in Uthlede. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen dürften die Tatverdächtigen laut Polizeiauskunft für eine Vielzahl von Wohnhauseinbrüchen im südlichen Landkreis Cuxhaven und im Bereich Oyten verantwortlich sein. Die Ermittlungen dauern an.

Die Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Vernehmungen zur Sache wieder entlassen, da die Staatsanwaltschaft Stade mangels Haftgründen bislang keine Haftbefehle beantragt hat.

++++++++++++

Diebstahl eines blauen Fahrradanhängers in Hagen

Hagen. Am Samstag, den 11.02.2012, gegen 16.45 Uhr, trug ein Schüler in Hagen im Döhrnweg Zeitungen aus und stellte sein Fahrrad samt Anhänger ab. Als er kurze Zeit später zurückkehrte, stellte er fest, dass jemand seinen Anhänger entwendet hatte. Bei dem Anhänger handelt es sich um einen Eigenbau. Es war ein einachsiger blauer "Bollerwagen" mit Deichsel. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Schiffdorf unter 04706/9480 zu melden.

++++++++++++

Nach Parkplatzunfall geflüchtet

Nordenham. Auf dem Kundenparkplatz des E-Centers kam es am Montag zwischen 16.30 und 17.00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hatte ein Pkw-Fahrer einen geparkten Pkw angefahren und beschädigt. Anschließend flüchtete der Verursacher. An dem geschädigten Pkw entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Nordenham unter der Rufnummer 04731/99810 in Verbindung zu setzen.

+++++++++++++

Dreijähriger ging stiften - Ausflug endet auf Polizeiwache

Nordenham. Mit einem "Ausbrecher" der besonderen Art hatten es die Beamten der Nordenhamer Polizeiwache am Montagnachmittag zu tun. Ein dreijähriger Junge nutzte die Unaufmerksamkeit seiner Mutter, um aus der elterlichen Wohnung zu fliehen. Sein Ziel war die benachbarte Tankstelle, um dort einzukaufen. Dort wurde eine Frau auf den nur mit einer Strumpfhose und einem Sweatshirt bekleideten Ausbrecher aufmerksam und brachte ihn zur Polizeiwache. Der anschließenden Befragung durch die Beamten begegnete er mit hartnäckigem Schweigen und nannte nur seinen Vornamen. Gerade als über die örtlichen Kindergärten die Personalien des Ausreißers ermittelt werden konnte, meldete sich die verzweifelte Mutter. Die anschließende Familienzusammenführung erfolgte auf der Polizeiwache.

+++++++++++++

Weitere Meldungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: