Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Unfälle und Einbrüche im Inspektionsbereich

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Sattelzug prallt gegen mehrere Straßenbäume - Fahrer unverletzt

Loxtstedt-Bexhövede. Ein 32-jähriger Kraftfahrer aus Nordrhein-Westfalen befuhr die Bundesstraße (B 71) Donnerstagfrüh gegen 1 Uhr von der A 27 kommend, in Richtung Bexhövede. Im Ortsteil Nückel kam er mit seinem Sattelzug vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den rechten aufgeweichten Seitenraum. Im weiteren Verlauf beschädigte der Sattelzug drei Straßenbäume und kam schließlich im rechten Straßengraben an einem weiteren Baum zum Stehen. An der Sattelzugmaschine und an dem Auflieger entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 50.000 Euro. Am Seitenraum der B 71 und an den Straßenbäumen beträgt die Schadenshöhe ca. 3.000 Euro. Kräfte der Straßenmeisterei Hagen sperrten die B 71 bis etwa 10 Uhr zur Bergung des Lkw und Beseitigung eines umgestürzten Baumes durch die Freiwillige Feuerwehr Loxstedt-Bexhövede. Der Fahrer blieb nach Polizeikenntnis unverletzt.

+++++++++++++

Alkoholisiert und ohne Führerschein auf Autobahn verunfallt

Ein 29-jähriger Bremer befuhr mit seinem Pkw am frühen Donnerstagmorgen die A 27 in Richtung Cuxhaven. Zwischen den Anschlussstellen Altenwalde und Cuxhaven geriet er mit seinem Fahrzeug vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen eine Seitenschutzplanke. Am Pkw entstand Totalschaden, ca. 7.000 Euro. Der Fahrzeugführer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Alcotest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Zudem stellte sich während der Verkehrsunfallaufnahme heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem ist fraglich, ob er den Wagen aus seinem Bekanntenkreis überhaupt nutzen durfte. Dem Bremer wurde eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

+++++++++++++

Kupferdiebe weiter aktiv

Ihlienworth. Wie am heutigen Donnerstag festgestellt wurde, machen Metalldiebe auch vor einer Polizeistation nicht halt. Bisher unbekannte Diebe bauten drei Kupferfallrohre am Gebäude der "Alten Hauptschule" ab, in dem auch die Polizeistation Ihlienworth untergebracht ist. Die Tat wurde heute entdeckt, die genaue Tatzeit ist noch unklar. Hinweise bitte an die örtliche Polizei unter Tel.: 04755 / 1281.

+++++++++++++

Einbruchserie in Innenstadt

Nordenham. Die Einbruchserie in Geschäftsräume und Gaststätten in der Innenstadt geht weiter. In der Nacht zu Mittwoch sind bislang unbekannte Täter in eine Wirtschaft in der Hafenstraße eingebrochen, indem sie eine Scheibe gewaltsam öffneten. Aus dem Gastraum entwendeten sie Bargeld in geringer Menge und hinterließen einen Schaden von geschätzten 300 Euro. In derselben Nacht versuchten unbekannte Täter, in ein Geschäft in der Fußgängerzone einzubrechen. Der Versuch, die Tür gewaltsam aufzubekommen, scheiterte jedoch. Die Einbrecher zogen von dannen. EDV-Inventar entwendet wurden in der gleichen Nacht aus der Realschule in der Pestalozzistraße. Unbekannte Täter drangen auf bislang unbekannte Weise in die Räumlichkeiten der Schule ein. Sie durchsuchten Klassenräume und begingen darüber hinaus ein enormes Maß an Sachbeschädigungen. Die Täter müssen das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert haben. Der Schaden beziffert sich im tausenderbereich. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

+++++++++++++

Einbrüche in Gaststätten

Nordenham. Zu der Reihe der Einbrüche in der Innenstadt gehören auch zwei weitere Einbrüche in Gaststätten in der Peterstraße. Bislang unbekannte Täter verschafften sich jeweils gewaltsamen Zutritt in die Räume einer Pizzeria, wo sie versucht haben, einen Tresor mitgehen zu lassen, was jedoch misslungen ist. Vermutlich wurden die Täter durch das Erscheinen der Polizei gestört und traten sofort die Flucht an. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Ebenfalls in der Peterstraße gelangten unbekannte Täter in derselben Nacht in die Räumlichkeiten einer Wirtschaft an der Ecke zur Schulstraße. Wie die Täter ins Innere gelangten, ist bislang unbekannt. In der Wirtschaft durchsuchten sie Schränke und entwendeten Bargeld aus Spielautomaten. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

+++++++++++++

Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Nordenham. An der Kreuzung der Atenser Allee zur Bundesstraße kam es am Mittwoch gegen 10:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 48-jährige Frau aus Stubben bog mit ihrem Ford von der Atenser Allee linksseitig auf die B 212 und übersah hierbei den Golf einer 40-jährigen Nordenhamerin, die die Bundesstraße in Richtung Blexen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, durch den ein Schaden von ca. 11.000 Euro entstanden ist.

+++++++++++++

Autoradio aus Pkw gestohlen

Rodenkirchen. In der Nacht zu Mittwoch wurde aus einem Polo, der in der Marktstraße stand, ein Autoradio ausgebaut und entwendet. Wie der Täter ins Innere des Fahrzeuges gelangte, ist ebenso wie die Schadenhöhe derzeit noch unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Rodenkirchen oder Nordenham.

+++++++++++++

Einbruch in Ferienhaus

Cuxhaven. Bislang unbekannte Täter brachen im Zeitraum zwischen Montagabend und Mittwochabend ein Küchenfenster auf und gelangten so in ein Ferienhaus im Berenscher Weg. Der oder die Täter stahlen unter anderem eine Kaffeemühle. Der entstandene Schaden beträgt etwa 250 Euro.

+++++++++++++

Unfallzeugen gesucht

Cuxhaven. Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr begegneten sich zwei Pkw an einer Engstelle in der Altenwalder Chaussee. An beiden Fahrbahnrändern parkten Fahrzeuge, so dass es beim zeitgleichen Befahren der Straße beinahe zu einem Unfall zwischen einem Polo und einem anderen Fahrzeug gekommen ist. Anschließend verlor die 22-jährige Polo-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen rechtsseitig in Richtung Cuxhaven abgestellten Citroen. Der entgegenkommende Fahrer bzw. die Fahrerin setzte die Fahrt indes unerlaubt in Richtung Altenwalde fort. Weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die junge Fahrerin blieb nach Polizeikenntnis unverletzt.

+++++++++++++

Falsch abgebogen - 23-jähriger Motorradfahrer von Pkw erfasst

Cuxhaven. Eine 34-jährige Mercedes-Fahrerin bog Mittwochnachmittag gegen 15:40 Uhr ordnungswidrig aus der Bahnhofstraße in die Konrad-Adenauer-Allee nach links ab und übersah dabei ein von links kommendes Motorrad. Der 23-jährige Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: