Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Nachtrag zur Pressemeldung vom 30.10.11

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - ++Alkohol am Steuer? Das wird teuer!++ Wesermünde. In der Nacht zu Sonntag hielt die Polizei im Altkreis Wesermünde gleich fünf Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss an.

Um 19:40 h stoppten die Polizei einen 29-jährigen Mann bei einer Verkehrskontrolle in Hagen im Bremischen. Die Beamten stellten fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Durch einen Test wurde die Atemakoholkonzentration gemessen, die eine Owi-Anzeige nach sich zieht. Wenig später, um 21:00 h, traf es einen 19-jährigen Fahranfänger in Loxstedt. Er stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ebenfalls ein Owi-Verfahren eingeleitet. Schon um 22:35 h ertappten die Polizei abermals einen 19-jährigen in Loxstedt-Bexhövede. Auch er führte seinen Wagen unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Auch hier wurde eine Blutprobe angeordnet.

Kurios ging es gegen 23:10h weiter. Ein 23-jähriger stellte seinen Wagen mittig auf der Fahrbahn ab und schlief ein! Grund: Der Alkohol ließ ihn in einen tiefen Schlaf fallen. Die Polizei war so freundlich und weckte ihn, stellte allerdings auch fest, dass der Mann erheblich alkoholisiert war und nahm dem Fahrer erst eine Blutprobe und dann den Führerschein ab. Zu guter letzt prallte ein 31-jähriger Mann mit seinem Wagen auf der Landstraße 134 bei Bramstedt gegen einen Baum. Auch dieser Fahrer war erheblich alkoholisiert und eine Blutprobe wurde entnommen. Der Führerschein des Mannes ist allerdings nicht gefährdet, denn er besitzt überhaupt keinen. Leider wurde der 31-jährige bei dem Unfall verletzt. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Alkohol und Drogen passen einfach nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr. Die Polizei wird insbesondere auch in der beginnenden Vorweihnachtszeit verstärkt entsprechende Kontrollen durchführen, um die Verkehrssicherheit im Kreisgebiet zu stärken. Alkohol- und Drogeneinfluss zählt zu den Hauptursachen bei Unfällen mit Personenschäden.

Rückfragen bitte an:
Bernd Osterndorf, PHK
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: