Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Mutmaßlicher Einbrecher kurz nach der Tat gefasst + Jugendlicher Taschendieb + Polizei warnt vor vermeintlicher Reiterin + (CUX-) Lkw verliert Ladung - Unfall + Weiden richtig sichern u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Mutmaßlicher Einbrecher kurz nach der Tat gefasst

    Brake. Den Hinweisen aufmerksamer Zeugen ist es zu verdanken, dass ein Einbruch am hellen Tage rasch aufgeklärt werden konnte. Zunächst meldete ein Bürger einen auffälligen Mann, der offenbar leere Schmuckschatullen in einem Garten in der Lange Straße abgelegt hat. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten Braker Beamte den Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung, die von Polizisten der Wasserschutzpolizei unterstützt wurde, kurz darauf in der Hinrich-Schnittger-Straße stellen. Zwischenzeitlich hatte eine Frau aus der Kirchenstraße einen Trickdiebstahl aus ihrem Haus gemeldet: Man hatte an der Vorderseite geklingelt und war dann unbemerkt durch ein rückwärtiges Fenster in ihr Haus eingestiegen. Im Schlafzimmer überraschte die Frau den Einbrecher, der sofort das Weite suchte. Es stellte sich bei den Ermittlungen schnell heraus, dass der durch die Polizei festgehaltene Mann der mutmaßliche Einbruchstäter war. Den größten Teil der Beute hatte er noch bei sich. Der 18-Jährige aus Südhessen ist polizeilich bereits bekannt. In Brake war er nur zu Besuch. Nach seiner Vernehmung und der erkennungs-dienstlichen Behandlung wurde er entlassen, da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen. Dennoch ist zu vermuten, dass sich der Heranwachsende später vor dem Braker Amtsgericht zu verantworten haben wird.

    ++++++++++++++++++++++

    Jugendlicher entreißt 85-Jähriger die Handtasche aus Fahrradkorb

    Brake. Eine 85-jährige Frau war Dienstagabend gegen 21:40 Uhr mit ihrer Freundin auf dem Heimweg von einer Bustour. Dazu schoben sie ihre Fahrräder durch die Unterführung Richtung Paul-Gerhard-Haus. Weil die später Geschädigte etwas flotter unterwegs war, wartete sie an der Straßenecke Kirchenstraße / Ecke Willi-Brandt-Straße auf ihre Begleiterin. Dort kam plötzlich ein junger Mann hinzu und fragte nach der Uhrzeit. Er griff unvermittelt in den Fahrradkorb und wollte die Handtasche herausziehen. Die resolute Dame hielt ihre Tasche fest, konnte aber letztlich nicht gegen den Jugendlichen an. Dieser rannte mit seiner Beute in Richtung Innenstadt davon. Beschrieben wird er als 16-18 Jahre alt, sehr schlank, ca. 170 cm groß, schmales Gesicht, dunkle Bekleidung und eine Art Zipfelmütze auf dem Kopf. Er erbeutete unter anderem über 50 Euro, einen Ausweis, eine schwarze Handtasche und eine graue Geldbörse. Unweit dieser Stelle war es erst vor kurzem zu einer ähnlichen Tat gekommen. Zwei weitere konnten bereits durch die Polizei aufgeklärt werden. Ob ein Zusammenhang besteht, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizei in Brake unter 04401 / 9350.

    ++++++++++++++++++++++++

    Polizei warnt vor vermeintlicher Reiterin

    Cuxhaven, Oxstedt. Am Montag ließ sich eine 25-jährige Frau in einem Geschäft für Reiterbedarf drei Reitsättel aushändigen, wobei sie sich auf gutsituierte Verwandte berief. Diese wussten nichts von "ihrem Glück", als sie mit der Rechnung in Höhe von etwa 4.000 Euro konfrontiert worden sind. Die Polizei schließt nicht aus, dass die junge Frau auch weiterhin auf dieser Masche "reitet". Sie ist in Begleitung eines unbekannten Mannes mit einem dunkelgrünen 3er-BMW mit Cuxhavener Kennzeichen unterwegs. Sie wird als groß und kräftig beschrieben. Die Polizei ermittelt wegen Unterschlagung.

    ++++++++++++++++++++

    Versuchter Autoaufbruch

    Nordenham. Im Zeitraum zwischen Samstagvormittag, 11:00 Uhr, und Dienstagmorgen, 08:15 Uhr, versuchte ein noch unbekannter Täter erfolglos, einen VW Golf aufzubrechen. Der Wagen stand in der Tiefgarage am Marktplatz und hat durch den Vorfall einen Schaden von ca. 300 Euro erlitten. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

    +++++++++++++++++++++

    (CUX-) Lkw verliert Ladung - Unfall

    Stadland. 1.000 Euro Schaden entstand an einem Nissan Micra durch einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 16:50 Uhr auf der B 212 ereignet hat. Eine 46-jährige Nordenhamerin fuhr mit ihrem Nissan in Richtung Nordenham, als in Höhe der Abfahrt zur B 437 ein vor ihr fahrender Lkw mit Cuxhavener Kennzeichen plötzlich ein großes Holzbrett verlor. Dieses flog gegen die Front ihres Nissan und hinterließ Schrammen und Risse an der Stoßstange. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu dem Lkw machen können, melden sich bitte bei der Polizei Nordenham.

    +++++++++++++++++++

    Mit Fahrzeuggespann gegen entlaufende Rinder gestoßen

    Schiffdorf. Mittwochfrüh gegen 6:45 Uhr stieß ein 49-jähriger VW-Fahrer mit seinem T 4 samt Anhänger auf der Kreisstraße (K 61) gegen zwei von mehreren entlaufenden Rindern, die gerade die Fahrbahn der Lavener Straße wechselten. Die beiden Rinder wurden verletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Erste vor wenigen Tagen verursachten freilaufende Rinder einen Unfall mit einem Personenzug. Fünf der Tiere verendeten daraufhin. Menschen wurden nicht verletzt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die Wichtigkeit einer ausreichenden Sicherung von Weiden hin. Diese sollte laut Polizeisprecherin in den späten Herbsttagen vor allem von Großviehbesitzern besonders beachtet werden. Gerade bei zurückgehender Vegetation kommt es immer wieder zu Vorfällen, bei denen Großvieh wegen Futter-, Wassermangel und/oder defekter Zäune von Weideflächen ausbricht und durch die Gegend streift. Dabei kann es sehr schnell für Verkehrsteilnehmer zu gefährlichen Situationen kommen, die sich in der dunklen Jahreszeit unverhofft ausgebrochenen Tieren auf der Straße gegenüber sehen. Die Viehhalter stehen hier in der Pflicht und sollten besonders darauf achten, dass den Tieren bei Freilandhaltung ausreichend Futter zur Verfügung steht und die Umzäunung intakt ist. Regelmäßige Kontrollen sind dabei unabdingbar. Gewissenhafter Umgang mit Tieren kann hier vor folgenschweren Umfällen bewahren.

    +++++++++++++++++

    Teile von Ackerschlepper abmontiert

    Mulsum. Bei der Polizei wurde jetzte der Diebstahl von Teilen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine angezeigt. Demnach stahlen unbekannte Täter letzte Woche vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Oberlenker sowie das hintere Kupplungsmaul eines Ackerschleppers, der auf einem landwirtschaftlichen Hof in der Barlinghausener Straße zwischen Boxenlaufstall und Wohngebäude abgestellt gewesen ist. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: