Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der PI Cuxhaven
Wesermarsch v. 30.08.2009

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Cuxhaven  ++  Einbruch in   Arztpraxis ++

    In der Nacht zu Samstag stiegen u.T.  über das Dach in ein Gebäude der Segelckestraße ein und hebelten Fenster und Türen von insgesamt 4 Arztpraxen auf. Es entstand ein Sachschaden von über 10 000.- Euro. Genaues Diebesgut steht noch nicht fest.

    Cuxhaven ++ betrunkene Radfahrer  ++

    In der Nacht zu Sonntag fielen zwei betrunken Radfahrer auf, die nicht mehr in der Lage waren ihr Fahrrad sicher zu führen. Ein Alco-Test bei einem der Radfahrer ergab einen Wert von über 2 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde den Radfahrern die Weiterfahrt untersagt.

    Schiffdorf - Geestenseth    ++  Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen (Mutter und 7jähriges Kind ) ++

    Am Samstag, den 29.08.09, um 20.35 Uhr, befuhr ein Pkw die Landesstraße 128 aus Schiffdorf- Geestenseth kommend, in Richtung Wollingst. Im Verlauf einer Linkskurve geriet das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache in den Seitenraum und stieß mit dem linken Vorderrad gegen einen Baum. Durch den Anprall wurde der Pkw auf das Dach gedreht und kam in einem Graben zum Stillstand. Das leicht verletzte Kind wurde durch Passanten aus dem Pkw geborgen. Die Fahrzeugführerin war im Fahrzeug eingeklemmt und mußte durch die Ortsfeuerwehr Geestenseth/Altluneberg aus dem Fahrzeug befreit   werden. Obwohl das Dach des Pkw bis auf die Höhe der Motorhaube eingedrückt war erlitten die beiden im Fahrzeug befindlichen Personen lediglich einen Schock. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10 000.- Euro. Vorbildlich war das Verhalten der Ersthelfer, die unverzüglich das kleine Kind aus dem Pkw bergen konnten.

    Verkehrsunfall legt Telefonnetz lahm

    Stadland - Seefelder Außendeich, Ungeahnte und weitreichende Folgen hatte ein Verkehrsunfall am Samstag, dem 29.08.2009, gegen 12:30 Uhr auf der Stadlander Straße (L 855) zwischen Seefeld und Schwei.

    Eine 44-jährige aus Stadland fuhr mit ihrem PKW Nissan auf der Stadlander Straße von Schwei in Richtung Seefeld. Ausgangs einer Rechtskurve erkannte sie sehr spät einen vor ihr fahrenden Fahrradfahrer. Um einen Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer zu vermeiden, bremste sie. Dabei geriet ihr Fahrzeug aber auf regennasser Straße ins Rutschen und prallte gegen einen entgegenkommenden PKW VW eines 42-jährigen aus Bayern.

    Dieser PKW wurde durch den Aufprall nach rechts in die Berme gedrückt. Dort überfuhr der PKW zunächst zwei Kurventafeln und stieß dann gegen einen Telefon-Verteilerkasten, der dabei abgerissen wurde.

    Personen kamen bei dem Verkehrsunfall nicht zu Schaden. An beiden Fahrzeugen entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von schätzungsweise 9.000 Euro. Beide Fahrzeuge dürften als wirtschaftlicher Totalschaden anzusehen sein. Die Höhe der Folgeschäden lässt sich derzeit noch nicht beziffern, dürfte aber bei mehreren Tausend Euro liegen. Durch den abgerissenen Verteilerkasten wurden diverse Telefonleitungen gekappt. Die Zahl der hiervon betroffenen Haushalte soll bei etwa 100 bis 150 liegen. Die Reparatur des Verteilerkastens und der Telefonleitungen hat bereits begonnen, wird aber vermutlich einige Tage in Anspruch nehmen. Unter Umständen wird eine provisorische Lösung schon früher erreicht werden können.

    Langen      ++ Fahren ohne Fahrerlaubnis unter Alkoholeinfluss ++

    1.Zeit: Sonntag, 30.08.2009, 00:10 Uhr
2.Ort:  Langen, Lavener Weg
3.Sachverhalt:      In der Nacht zu Sonntag wurde in der Ortschaft
Langen ein PKW von einer Polizeistreife routinemäßig angehalten und
überprüft. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 28-jährige
Fahrer keinen Führerschein mehr besaß. Außerdem stand er unter
Alkoholeinfluss, sodass noch eine Blutprobenentnahme angeordnet
werden musste.

                 ++    Trunkenheitsfahrten  ++
1.Zeit: Samstag, 29.08.2009, 13.15 Uhr
2.Ort:  Neuenwalde bis nach Moorausmoor
3.Sachverhalt:      Am Samstag gegen 13.15 Uhr bemerkten Zeugen einen
PKW Mazda, der kurz hinter Neuenwalde auf der L 119 in Richtung Bad
Bederkesa anhielt. Als die Zeugen dem Mazda-Fahrer Hilfe anboten
bemerkten sie, dass die beiden Insassen des Mazda stark unter
Alkoholeinfluss standen. Während die Insassen des Mazda einen
Fahrerwechsel vornahmen und weiter fuhren, riefen die Zeugen die
Polizei. Bei einem weiteren Stopp in Fickmühlen wurde der PKW der
Zeugen von dem Mazda-Fahrer leicht angefahren. Der Mazda setzte
jedoch seine Fahrt fort. Im Rahmen der Fahndung durch 5 Streifenwagen
der Kommissariate Langen, Hemmoor und Cuxhaven wurde der Mazda in
Moorausmoor gestellt. Ein Alkoholtest der beiden 50- und 42-jährigen
Insassen aus Drochtersen ergab 2,2 °/oo und 1,8 °/oo. Von den beiden
Männern wurden Blutproben entnommen und ihre Führerscheine
beschlagnahmt.

                ++    Verkehrsunfall  mit leicht verletzter Person ++
1.Zeit: Samstag, 29.08.2009, 14.15 Uhr
2.Ort: Gemarkung Debstedt, L 120
3.Sachverhalt:      Eine 19-jährige PKW-Fahrerin aus Bremerhaven geriet
in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit mit ihrem PKW nach rechts
von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben blieb der PKW auf dem Dach
liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5500 EURO.

                 ++  Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person ++
1.Zeit:  Sonntag, 30.08.2009, 02.10 Uhr
2.Ort:  Debstedt, Parkplatz Planet Dance
3.Sachverhalt:      Am Sonntagmorgen gegen 02.10 Uhr gerieten auf dem
Parkplatz einer Discothek in Debstedt 2 Taxi-Fahrer in Streit. Als
einer der Männer seine Taxe zurückfahren wollte blieb der andere am
Außenspiegel hängen und wurde ein paar Meter mitgeschleift.
Anschließend stürzte er zu Boden und verletzte sich dabei. Der
Geschädigte musste im Krankenhaus behandelt werden.

                ++  Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf
der Autobahn ++
1.Zeit:  Sonntag, 30.08.2009, 04.55 Uhr
2.Ort: Gem. Bremerhaven, BAB 27, Höhe AS Geestemünde, Fahrtrichtung
Cuxhaven
3.Sachverhalt:      Am Sonntagmorgen gegen 04.55 Uhr kam auf der BAB 27
ein in Richtung Cuxhaven fahrender 23-jähriger Bremerhavener mit
seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr im Seitenraum
ein Verkehrszeichen und überschlug sich mehrmals. Anschließend kam
der PKW auf dem Hauptfahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer und sein
25-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es
entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 EURO.
Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der
Fahrzeugführer während der Fahrt eingeschlafen ist. Der Führerschein
wurde daher beschlagnahmt.
Bis zur Bergung des PKW musste die Richtungsfahrbahn Cuxhaven im
Bereich der Anschlussstelle Geestemünde für ca. 1 Stunde voll
gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:
PHK Osterland
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: