Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei fasst mutmaßliche Tankstellenräuber - Amtsgericht erlässt Haftbefehle + Zwei Schwerverletzte nach Arbeiten an Motorradtank + Fahrbahn verfehlt - 38-Tonner sinkt bis zur Achse in Seitenraum

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei fasst mutmaßliche Tankstellenräuber - Amtsgericht erlässt Haftbefehle

    Noch am Nachmittag des Tattages ist es der Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen gelungen, zwei Tatverdächtige festzunehmen. Den beiden Männern wird vorgeworfen, am frühen Montagnachmittag maskiert die Esso-Tankstelle in Elsfleth Oberrege mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet überfallen zu haben (wir berichteten). Sie sind teilweise geständig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erließ das Amtsgericht Brake heute Haftbefehl. Die beiden Männer wurden einer Justizvollzugsanstalt überführt. Ob die Festgenommenen auch noch für weitere Straftaten verantwortlich sind, wird gegenwärtig geprüft.

    ++++++++++

    Zwei Schwerverletzte nach Arbeiten an Motorradtank

    Bad Bederkesa. Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr wurden zwei Männer schwer verletzt, die in einer Motorradwerkstatt Arbeiten an einem Motorradtank durchgeführt haben. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand vermutet die Polizei, dass es bei Bohrarbeiten an dem Tank, der wahrscheinlich nicht vollständig geleert gewesen ist, zu einer Entzündung kam. Dabei zogen sich die beiden Männer schwere Brandverletzungen zu. Im gesamten Werkstattbereich kam es zu Verrußungen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 10.000 Euro. Nach Polizeikenntnis waren die Ortswehren Bederkesa und Flögeln im Einsatz. Bei den beiden Verletzten handelt es sich um den 33-jährigen Inhaber der Werkstatt sowie einen 36-jährigen Mann aus Bad Bederkesa. Ob es sich bei diesem um einen Angestellten oder den Besitzer der Maschine handelt, ist hier noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++

    Fahrbahn verfehlt - 38-Tonner sinkt bis zur Achse in Seitenraum

    Neuhaus (Oste). Dienstagvormittag gegen 10 Uhr verfehlte der Fahrer eines Lkw mit Anhänger die mit Schnee überzogene Fahrbahn und kam mit seinem 38-Tonner in den weichen Seitenraum. Sein Fahrzeug sackte bis zur Achse ein und musste von einem Abschlepper geborgen werden. Nach Mittag konnte der unverletzte Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungsmaßnahmen etwa eine Stunde und 15 Minuten lang voll gesperrt. Der Unfall ereignete sich außerhalb geschlossener Ortschaft in der Gemarkung Neuhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: