Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Stalltür durch Feuer beschädigt - Tatverdächtiger macht keine Angaben + Unfälle

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Stalltür durch Feuer beschädigt - Tatverdächtiger macht keine Angaben

    Loxstedt, Bexhövede. Mittwochabend wurde ein Scheunentor auf einem landwirtschaftlichen Gehöft in der Lindenallee durch Feuer beschädigt. Zwölf Kälber, die sich in dem hölzernen Stall befanden, kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelte einen 19-jährigen Tatverdächtigen aus der Gemeinde Loxstedt. Der junge Mann bestreitet die Tat und macht vor der Polizei keine weiteren Angaben. Gegen 22:20 Uhr wurde ein Angehöriger des betroffenen Landwirts auf den Brand aufmerksam gemacht. Er konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Ortswehr Bexhövede rasch ablöschen. Mehrere Nachbarn eilten herbei und kamen ihm dabei zu Hilfe. Durch die schnelle Brandentdeckung und -bekämpfung wurde nach Einschätzung der polizeilichen Brandermittler mit hoher Wahrscheinlichkeit Schlimmeres verhindert. So blieb der Sachschaden mit 100 Euro relativ gering. Die Polizei vermutet als Ursache des Feuers Brandstiftung und ermittelte einen 19-jährigen Mann aus der Gemeinde Loxstedt als Tatverdächtigen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde vermutlich ein Strohhaufen vor der Scheune in Brand gesetzt. Durch den Brand des Strohhaufens hat wahrscheinlich das Scheunentor Feuer gefangen. Der Heranwachsende bestreitet die Tat und macht keine weiteren Angaben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

    ++++++++++

    Nach Parkplatzrempler geflüchtet

    Cuxhaven. Mittwochvormittag wurde die Fahrerin eines Fiat Punto dabei beobachtet, wie ihr Fahrzeug beim Rückwärtsfahren vom Parkplatz des Finanzamts auf die Wagnerstraße einen am dortigen Fahrbahnrand abgestellten Audi A 4 streifte. Anschließend soll die Frau weggefahren sein, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Bei der Überprüfung des Fiat stellten die Beamten Beschädigungen fest. Die 57-jährige Fahrerin, die zugab, zur Unfallzeit mit dem Wagen am Unfallort gewesen zu sein, bestreitet, einen Unfall bemerkt zu haben.

    ++++++++++

    Radler fuhr falsch - leicht verletzt

    Cuxhaven. Der 51-jährige Fahrer eines Pkw wollte Mittwoch gegen 11:30 Uhr an der Einmündung Badehausallee / Feldweg nach rechts in den Feldweg abbiegen. Hierbei übersah er den in entgegengesetzter Fahrtrichtung fahrenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 20-jährige Radler wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden.

    +++++++++++

    Passanten finden hilflosen Mann

    Otterndorf. Passanten fanden am Mittwoch gegen 17 Uhr einen hilflosen Mann, der betrunken in der Ackerstraße gestürzt war. Der 52-Jährige wurde per Rettungswagen mit Verdacht auf Unterkühlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: