Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei fasst Mehrfachtäter - aufmerksame Zeugen kamen von Weihnachtsfeier + Passant auf offener Straße geschlagen - Polizei stellt zwei 19-jährige Männer + Überfall missglückte + u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei fasst Mehrfachtäter - aufmerksame Zeugen kamen von Weihnachtsfeier Dorum. Am vergangenen Wochenende kam es in der Bahnhofstrasse zu einem Einbruch in ein Reisebüro, welches sich im dortigen Bahnhofsgebäude befindet. Aufmerksame Anwohner, welche Sonntagfrüh gegen 1:30 Uhr von einer Weihnachtsfeier zurückkehrten, hörten das Klirren von einer eingeworfenen Scheibe und bemerkten am Tatort den Lichtkegel einer Taschenlampe. Sie alarmierten umgehend die Polizei. Im Rahmen der sofortigen Fahndungsmaßnahmen nahmen die Beamten einen 18- Jährigen aus dem Landkreis Cuxhaven in einem Pkw in Tatortnähe vorläufig fest. Nach Auskunft der Polizei führten weitere Ermittlungen zur raschen Aufklärung weiterer Taten. Der 18-Jährige steht im Verdacht, zuvor zwei auf dem Bahnhofsparkplatz abgestellte Pkw aufgebrochen zu haben. Die Beifahrerscheiben wurden dabei mit einer Zaunlatte eingeschlagen. In der Bekleidung des jungen Mannes sowie in seinem Pkw wurde Diebesgut aufgefunden. Da der Täter unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. In der folgenden Vernehmung zeigte er sich geständig. ++++++++++ Passant auf offener Straße geschlagen - Polizei fasst zwei 19-Jährige Am Montagabend gegen 23 Uhr befand sich ein 40-jähriger Hemmoorer zu Fuß in der Straße Am Schulzentrum auf dem Heimweg, als er plötzlich von zwei jungen Männern angepöbelt, geschubst und zu Boden geschlagen worden ist. Die beiden Heranwachsenden traten weiter auf das am Boden liegende Opfer ein. Nur mit Mühe konnte er zur nahen Polizeidienststelle fliehen. Im Rahmen der sofortigen polizeilichen Fahndung stellten die Polizeibeamten zwei Tatverdächtige. Die beiden mutmaßlichen Täter sind 19 Jahre alt und stammen aus Hemmoor und Oberndorf. Sie gelten als dringend tatverdächtig. Beide waren zur Tatzeit stark alkoholisiert.Das Opfer musste sich ärztlich behandeln lassen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die beiden alkoholisierten Täter ihr Opfer grundlos angegriffen haben. Die Ermittlungen der Polizei gegen die beiden Männer dauern an. ++++++++++ Täter entkam auf Fahrrad Cuxhaven. Ein bislang unbekannter Mann forderte Montagabend gegen 19 Uhr in der Karpfangerstraße von einem 31-jährigen Cuxhavener die Herausgabe von Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er mit der Faust in Richtung des Opfers, das dem Schlag ausweichen konnte. Der Überfallene lief hilfesuchend zu einem Hauseingang. Der Angreifer flüchtete ohne Beute auf einem Rad. Er soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß und von normaler Statur sein. Er hatte kurze dunkle Haare und einen "Dreitagebart". Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. ++++++++++ Sachbeschädigungen in Cuxhavener Innenstadt Cuxhaven. In der Nacht von Montag auf Dienstag beschmierte ein bisher unbekannter Täter mehrere Schaufensterscheiben und Verkaufsstände in der Innenstadt. Auch einige Hauswände am Kaemmererplatz und in der Wilhelminenstraße blieben von dem Farbschmierer nicht unverschont. In der gleichen Tatnacht wurde zudem ein Wagen, der in der Straße Grüner Weg abgestellt gewesen ist, durch Schmierereien beschädigt. Ob der Steinwurf in eine Scheibe des Arge-Jobcenters in der Konrad-Adenauer-Allee auf das Konto des gleichen Täters geht, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Zeugen, denen in Tatortnähe eine verdächtige Person aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. ++++++++++ Sonne verursacht Unfall Nordenham. Eine 56-jährige Nordenhamerin ist am Montagmorgen bei einem Verkehrs-unfall leicht verletzt worden. Sie befuhr gegen 9:30 Uhr die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof. Als sie durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde, fuhr die 56-Jährige auf einen am Straßenrand geparkten VW Golf auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. ++++++++++ Frontalzusammenstoß auf der B437 Schwei. Am Montagnachmittag kam es gegen 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 54-jährige Ovelgönnerin schwer verletzt und ein 27-jähriger Cuxhavener leicht verletzt worden ist. Der junge Mann fuhr aus Richtung Rodenkirchen kommend in Richtung Schwei, als er einen vor ihm fahrenden Lkw überholte und hierbei den entgegenkommenden Golf der 54-Jährigen übersah. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere tausend Euro. ++++++++++ Auf Fahrzeuggespann aufgefahren - Anhänger löste sich und kam von Fahrbahn ab Steinau. Montagmorgen befuhr ein 43-jähriger Mann in Süderwesterseite die L 117 mit einem Toyota Landcruiser samt Anhänger in Richtung Ihlienworth. Er verringerte die Geschwindigkeit hinter einem langsam fahrenden Fahrzeug. Der nachfolgende Fahrer (22 Jahre) eines Ford Transit bemerkte dieses zu spät und fuhr auf. Dabei wurde der Anhänger vom Zugfahrzeug abgerissen und in den rechten Seitenraum geschoben. Die Schadenhöhe beträgt etwa 3.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: