Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 30.11.2008-ZeugenaufrufPolizei Cuxhaven-Verkehrsunfall Nordenham

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch

    vom 30.11.2008

    Bereich Cuxhaven

    Verkehrsunfall

    Cuxhaven. Am 28.11.2008, gegen 11.15 Uhr, kam es auf der Kreuzung Altenwalder Chaussee/Abschnede zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte. Auf der Kreuzung trafen sich eine 73-jährige Fahrerin in ihrem weißen Smart und eine 84-jährige Fahrerin in ihrem grünen Mercedes. Der Sachschaden betrug insgesamt etwa 9000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Cuxhaven, Telefonnummer 04721/573-0, zu melden.

    Bereich Nordenham

    Verkehrsunfall (1 Leichtverletzter, Alkoholbeeinflussung)

    Stadland - Schwei. Sehr viel Glück hatte am frühen Sonntagmorgen, 30.11.2008, gegen 02:50 Uhr, ein 34-jähriger Nordenhamer und sein 44-jähriger Mitfahrer, die in einem Verkehrsunfall auf der B 437 zwischen Schweiburg und Rodenkirchen verwickelt waren. Der 34-jähriger Nordenhamer war mit seinem PKW Opel Omega aus Richtung Varel kommend in Richtung Rodenkirchen gefahren. In einer leichten Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und einen Straßenbaum. Anschließend landete er mit seinem PKW in einem wasserführenden Straßengraben. Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer setzte unverzüglich einen Notruf ab und kümmerte sich um die Insassen. Die Insassen konnten nur mit Hilfe zweier Freiwilligen Feuerwehren, sowie dem Einsatz von Rettungsscheren geborgen werden. Die Bundesstraße musste für die Bergung für die Dauer von knapp eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Der Fahrzeugführer konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden, der Mitfahrer blieb unverletzt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Höhe der Sachschäden dürfte sich auf schätzungsweise 3.000 Euro belaufen. Da der 34-jährige unter Alkoholbeeinflussung stand, wird er sein Glück in der nächsten Zeit als Kraftfahrzeugführer nicht mehr testen dürfen.

    Weitere Anlässe polizeilichen Einschreitens sind nicht berichtenswert, beziehungsweise unterliegen dem Sachbearbeitervorbehalt.

    Kühne, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: