Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Vollsperrung auf B 212 aufgehoben + Raub auf Pizzaboten geklärt - Täter raubten Pizza

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Vollsperrung auf B 212 aufgehoben (Bild von spezialisierter Unfallaufnahme)

    Sattelzüge stießen frontal zusammen / Beide Fahrer schwer verletzt in Klinik Die Bergungsmaßnahmen sind seit etwa 12:30 Uhr beendet, die Vollsperrung ist damit aufgehoben. Wegen andauernder Reinigungsarbeiten wird der Verkehr vorübergehend halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Unfallstelle musste für Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt und insbesondere für den Schwerlastverkehr weiträumig über die B 437 und L 855 abgeleitet werden. Ein Lkw-Fahrer fuhr sich mit seinem tonnenschweren Fahrzeug im Langenrieper Weg fest, als er eine Abkürzung jenseits der Umleitungsstrecke suchte.

    Nordenham. Freitagfrüh kam es gegen 5 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Sattelzügen. Der 42-jährige Fahrer eines unbeladenen Tanklastzuges geriet aus noch unklarer Ursache auf der B 212 zwischen Großensiel und Hoffe in den Gegenverkehr. Dabei stieß er mit einem Lkw zusammen, der in Richtung Hoffe unterwegs gewesen ist. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte nach einer Stunde schwer verletzt aus dem Führerhaus geborgen werden. Auch der 54-jährige Fahrer des entgegenkommenden Lkw wurde bei dem Unfall schwer verletzt (wir berichteten).

    +++++++++++

    Junge Männer raubten Pizza / Raubüberfall auf Auslieferungsfahrer geklärt

    Elsfleth. Eine böse Überraschung erlebte ein Auslieferungsfahrer eines Restaurants in Elsfleth, als er  die per Telefon bestellten Waren (zwei Pizzen und eine Flasche Cola) spätabends zustellen wollte. Nachdem der angebliche Auftraggeber der Speisen unter der angebenen Adresse vom Fahrer nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde er durch Zurufe zu einem nahegelgenen Gebüsch gelockt. Dort traf er auf zwei Personen, die ihn durch einen gezielten Faustschlag in das Gesicht zu Boden streckten. Anschließend entnahmen die Täter die in dem Warmhaltebehälter befindlichen Pizzen und die Cola und flüchteten. Aufgrund der erlittenen Verletzungen musste sich der Auslieferungsfahrer ärztlich behandeln lassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern durch die Polizei verlief zunächst ergebnislos. Um keine Nachahmungstäter auf den Plan zu rufen, machte die Polizei die ungewöhnliche Tat, die sich bereits Ende August 2008 ereignet hat, zunächst nicht publik. Nach umfangreichen Recherchen konnten nunmehr die Tatverdächtigen ermittelt werden. Es handelt sich um zwei 18 und 19 Jahre alte Männer aus Elsfleth, die bislang nur wenig mit der Polizei zu tun gehabt hatten. Sie sind arbeitslos und wohnen noch bei ihren Familien. Der 19-jährige Haupttäter legte ein umfassendes Geständnis ab, während sein Mittäter eine Tatbeteiligung bestritt. Als Motiv gab der junge Täter zu Protokoll, einen Spaß daran gehabt zu haben, falsche  Bestellungen aufzugeben, um die Geschäftsinhaber zu narren. Dies hatte er in der Vergangenheit bereits des öfteren getan, ohne dass es jedoch zu einer wie jetzt vorliegenden Straftat gekommen  war. Die ermittelten Täter werden sich wegen Raubes vor Gericht verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: