Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Schwerer Unfall auf B 212 - vier schwer Verletzte - Wagen brannte aus + 29 Reitsättel aus Reithalle in Spaden gestohlen

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Schwerer Unfall auf B 212 / Pkw brannte aus / Insassen schwer verletzt

    Stadland (LK Wesermarsch). Donnerstagfrüh, gegen 2:45 Uhr, kam es auf der Nordenhamer Straße, außerhalb geschlossener Ortschaft, im Einmündungsbereich zur Bundesstraße 212 (neu) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurden vier Verkehrsteilnehmer im Alter zwischen 20 und 48 Jahren schwer verletzt. Der Wagen des Unfallverursachers geriet in Brand. Ein Ersthelfer aus Meldorf kümmerte sich mutig um die Evakuierung der drei Insassen aus dem brennenden Golf.

    Nach dem jetzigen Ermittlungsstand der Polizei ereignete sich der Unfall wie folgt: Ein 23-jähriger Nordenhamer befuhr die B 212 (neu) aus Nordenham kommend, in südlicher Richtung. Eine 20-jährige Beifahrerin aus Stadland und ein 26-jähriger Nordenhamer saßen ebenfalls im Fahrzeug. Der junge Fahrer lenkte seinen VW Golf links an einer Verkehrsinsel vorbei und bog mit hoher Geschwindigkeit nach links auf die Nordenhamer Straße in Richtung Rodenkirchen ab, ohne auf den bevorrechtigten Verkehr zu achten. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes zusammen, den ein 48-Jähriger aus Alsdorf lenkte.

    Durch den Anstoß wurden alle Insassen der beiden Fahrzeuge schwer verletzt. Der Golf geriet in Brand und brannte vollständig aus. Der Mercedes wurde ebenfalls erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 8.500 Euro.

    Nach Auskunft der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Rodenkirchen mit etwa 20 Einsatzkräftzen im Einsatz. Zudem versorgten die Besatzungen von vier Rettungswagen sowie ein Notarzt die Verletzten, die in Kliniken gebracht wurden. Mitarbeiter der Straßenmeisterei und ein Vertreter der Unteren Wasserbehörde waren ebenfalls vor Ort tätig.

    Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einbruch in Reithalle / 29 Sättel und Anhänger gestohlen Spaden. In der Nacht zu Mittwoch (10.09.08) drangen noch unbekannte Täter in die Reithalle in der Wehdener Straße ein und entwendeten nach ersten Feststellungen 29 Sättel. Der Abtransport dürfte mit einem ebenfalls vom Gelände des Reitvereins entwendeten Pferdeanhängers mit dem Kennzeichen HB-C 3295 erfolgt sein. Schaden ca. 33.000 Euro. Die Polizei Schiffdorf bittet um sachdienliche Hinweise (04706 / 9480).


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: