Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 17.02.2008

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der PI Cuxhaven/Wesermarsch

    vom 17.02.2008

    Bereich Cuxhaven

    Schwerer Diebstahl aus Schwimmclub

    Tatzeit: 16.02.2008, 03.15 bis 11.03 Uhr Tatort: Cuxhaven, Döser Seedeich Sachverhalt: Bislang unbekannte Täter brachen das Vereinsheim auf und entwendeten u.a. mehrere Spirituosen, Parfum, eine Sporttasche, Diskolicht und Ipod. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven, Telefon 04721/573-0.

    Bereich Nordenham

    Gefährliche Körperverletzung

    Nordenham, Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 01:15 Uhr in der Nordenhamer Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Heranwachsenden. Nachdem ein 19-jähriger in einer Gaststätte einen Faustschlag ins Gesicht erlitten hatte, versuchte er sich zu entfernen. Mehrere Täter verfolgten ihn und stießen ihn am Bahnhofsvorplatz zu Boden. Dort traten mehrere Täter gemeinschaftlich auf den am Boden liegenden 19-jährigen ein. Dieser erlitt dabei unter anderem eine Gehirnerschütterung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordenham unter 04731/99810 zu melden.

    Diebstahl von Außenspiegeln

    Nordenham, In der Nacht von Freitag auf Samstag haben bislang unbekannte Täter an der Allensteiner Straße von einem geparkten PKW VW Polo beide Außenspiegel abgebaut und entwendet. Aus dem Innenraum entwendete sie weitere Teile. Die Schadenshöhe dürfte sich auf schätzungsweise 800 Euro belaufen.

    Kühles Bad nach Alkoholfahrt

    Stadland - Kleinensiel, Völlig durchnässt wurde am Sonntagmorgen gegen 05:30 Uhr ein 20-jähriger Rodenkirchener. Er hatte mit einem Alkoholwert von über 1,1 Promille und nicht angepasster Geschwindigkeit die Dedesdorfer Straße mit einem PKW Daimler/Chrysler in Richtung Kleinensiel befahren. Ausgangs einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug überschlug sich und kam in einem wasserführenden Graben auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeugführer konnte sich noch aus eigener Kraft sein Fahrzeug verlassen. Bei dem Unfall blieb der 20-jährige unverletzt, musste sich aber auf der Nordenhamer Wache eine Blutprobe entnehmen lassen. Die Folge dieser Alkoholfahrt für den 20-jährigen : PKW Totalschaden (etwa 12.000 Euro), Führerschein weg, Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Kosten der Blutprobe und als Bonus möglicherweise eine Erkältung nach dem unfreiwilligen Bad im Graben. Ein Taxi wäre bedeutend günstiger gewesen!

    Bereich Hemmoor

    Polizeibeamte auf Schnitzeljagd

    Zeit: Nacht zum 16.02.2008 Ort: 21769 Lamstedt, Hemsothstraße Sachverhalt: In der Nacht zum Samstag kam ein Lamstedter Bürger mit seinem Pkw offenbar unter Alkoholeinfluß stehend von der Fahrbahn ab. Er fuhr gegen einen Gartenzaun und mehrere Büsche. Trotzdem setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Einer Polizeistreife fiel die Unfallstelle auf. Die Beamten fanden an der Unfallstelle das abgerissene Kennzeichen des Verursachers. Um das dazugehörige Auto zu finden, folgten sie der Spur aus abgerissenen Büschen, die der Unfallverursacher während seiner Flucht verlor. So fanden die Beamten  das Fahrzeug nur wenige hundert Meter vom Unfallort entfernt vor. Der Unfallfahrer  wollte bei einer Freundin nächtigen, wurde jedoch durch die Beamten geweckt. Da bei ihm Alkoholeinfluß festgestellt wurde, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

    Durch tiefstehende Sonne geblendet

    Zeit: 16.02.2008, gegen 09.00 Uhr Ort: 21756 Osten, Fährstraße Sachverhalt: Durch die tiefstehende Wintersonne geblendet übersah am Samstagmorgen eine junge Ostenerin mit ihrem Pkw einen auf der Fährstraße in Osten abgestellten Pferdeanhänger. Sie versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Dabei wurde sie leich verletzt. An den Fahrzeugen entstand   Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

    Unfallflüchtige schnell ermittelt

    Zeit, 16.02.2008, 10.50 Uhr Ort: 21781 Cadenberge, Parkplatz Marktkauf Sachverhalt: Dank eines aufmerksamen Zeugen wurde eine unfallflüchtige Wingsterin schnell durch die Polizei ermittelt. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen vom Fahrzeug der Wingsterin gemerkt. Die Wingsterin stieß beim Ausparken gegen einen geparkten Wagen und fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, obwohl an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro entstanden war.

    Bereich Schiffdorf

    Tageswohnungseinbruch

    Tatzeit: 16.02.2008, 16.00-21.00 Uhr Tatort: Beverstedt, Amtsallee Sachverhalt: Bislang unbekannte Täter brachen diverse Türen eines Gebäudes auf und entwendeten u.a. einen Wandsafe, sowie goldene Manschettenknöpfe und eine goldene Krawattennadel. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Schiffdorf, Tel. 04706/948-0.

    Weitere Anlässe polizeilichen Einschreitens sind nicht berichtenswert, beziehungsweise unterliegen dem Sachbearbeitervorbehalt.

    Kühne, POK


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: