Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cuxhaven-Wesermarsch vom 18.12.2007

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Pressemeldung vom 18.12.2007 Verkehrsunfall Butjadingen. Am Montag, 17.12.2007, gegen 06.45 Uhr, befuhr eine 42jährige Passat-Fahrerin die Bahnhofstraße in Richtung Tossens. Kurz vor der Ortschaft Tossens kam ihr ein Pkw entgegen, der vermutlich nicht weit genug rechts gefahren ist. Es kam zu einer Berührung beider Fahrzeuge, wobei der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt 250 Euro. Die Polizei sucht Zeugen für den Unfall. Sachbeschädigung. Nordenham. In der Zeit vom 14.12.07, 23.00 Uhr, bis 17.12.07, 14.00 Uhr, kam es in Einswarden, beim Kinder- und Jugendhaus, zu einer Sachbeschädigung. Unbekannte haben vor dem Gebäude Zeitungen angezündeten. Dadurch wurden Teile des Holzbodens beschädigt. Der Schaden beträgt 500 Euro. Auch in diesem Fall sollen sich Zeugen bitte bei der Polizei melden. Einbruch in Sonnenstudio Cuxhaven. In der Nacht zu Dienstag, 18.12.2007, brachen unbekannte Täter in die Räume eines Sonnenstudios in Cuxhaven, Bahnhofstraße ein. Sie zerschlugen eine Fensterscheibe, stiegen in das Gebäude und durchsuchten sämtliche Räume. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Überregionale Einbrecherbande in Cuxhaven gefasst Wie der Pressesprecher der Polizeiinspektion Cuxhaven-Wesermarsch aus ermittlungstaktischen Gründen erst heute mitteilt, ist es der Cuxhavener Polizei bereits am Sonntag, 09.12.2007, gelungen, ein Einbrechertrio auf frischer Tat festzunehmen. Seit Mitte September haben sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Einbrüche in Drogeriemärkte der Firma Schlecker gehäuft. Die Täter hatten es hauptsächlich auf Zigaretten und Kosmetikartikel abgesehen. Insgesamt wurden annähernd 20 Einbrüche gezählt. Mehrfach hatten es die Täter auf eine Filiale in Cuxhaven-Döse, Am Bäderring abgesehen. Beim 3. Einbruch in der Nacht zum 06.12.2007 haben sie zunächst die Alarmanlage zerstört und sind ins Geschäft eingedrungen. Beim Zerstören der Alarmanlage hatten sie diese aber auch ausgelöst. Mehrere Streifenwagen sind zum Tatort gefahren, konnten die Täter aber nicht mehr antreffen. Vermutlich sind sie durch einen weiteren Mittäter gewarnt worden. Die Cuxhavener Ermittlungsbeamten haben dann eine eigene Überwachungsanlage im Geschäft installiert, die bereits am Sonntag, 09.12.2007, gegen 01.00 Uhr, wieder ausgelöst wurde. In diesem Fall waren die eingesetzten Beamten so schnell vor Ort, dass sie zwei Täter am Geschäft und einen weiteren etwas abgesetzt in einem PKW antreffen konnten. Die Männer kommen aus dem Großraum Bremen. Zwei sind 26 Jahre alt, einer ist 20 Jahre alt. Sie erhielten Haftbefehle und sitzen in Untersuchungshaft. Die Cuxhavener Ermittler haben ihre Fälle in der Zwischenzeit nach Oldenburg abgegeben, da davon auszugehen ist, dass die Täter für eine Vielzahl weiterer Einbrüche in ganz Niedersachsen infrage kommen. Mit freundlichem Gruß Rüdiger Kurmann Tel. 04721 / 573305 ruediger.kurmann@polizei.niedersachsen.de ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 04721/573-404 Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: