Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Schwerpunktmaßnahme "Baumunfälle" - Polizei stoppt Fahranfänger + Test ergab Kokainkonsum beim Fahrzeugführer

Foto einer Kontrollstelle der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Junger Fahranfänger fuhr unter Drogeneinfluss Schiffdorf (LK Cuxhaven). Zur Reduzierung schwerer Verkehrsunfälle hat die Polizei in den Landkreisen Cuxhaven und Wesermarsch Anfang Oktober ein umfassendes Maßnahmenpaket gestartet (wir berichteten). Am Nikolausabend stellten die Beamten der Schiffdorfer Polizei bei einem jungen Fahranfänger Drogenbeeinflussung fest. Der 22-jährige Fahrzeugführer war gegen 21:50 Uhr auf der L 135 in Loxstedt-Nesse unterwegs. Er fuhr mit seinem Wagen in Richtung Bremen, als ihn die Polzeibeamten kontrollierten. Nach ersten Testergebnissen hat der junge Fahrer aus der Gemeinde Wulsbüttel vermutlich Kokain konsumiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Viele Verkehrsunfälle außerhalb geschlossener Ortschaften enden an Straßenbäumen - nicht selten tödlich. In den ersten neun Monaten im Jahr 2007 starben bereits 13 Menschen bei solchen Unfällen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: