Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßlicher Räuber festgenommen - Richter ordnet Untersuchungshaft an

Hannover (ots) - Ein 18-Jähriger ist gestern Abend, 26.07.2016, gegen 18:30 Uhr, in einem Drogeriemarkt an der Deisterstraße (Linden-Süd) vorläufig festgenommen worden. Er wird unter anderem des räuberischen Diebstahls verdächtigt.

Dem bisherigen Ermittlungsstand zufolge hatte der Jungerwachsene zunächst Kosmetika im Wert von gut 850 Euro in einer Kunststofftüte verstaut und anschließend den Kassenbereich passiert, ohne die Waren zu bezahlen. Als er daraufhin durch den Ladendetektiv angesprochen und angehalten wurde, setzte sich der junge Mann vehement zur Wehr. Während der 47-Jährige den mutmaßlichen Ladendieb zu Boden brachte, alarmierte ein anderer Mitarbeiter des Drogeriemarktes die Polizei. Die Beamten übernahmen den 18-Jährigen, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, und transportierten ihn zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zu einer Dienststelle. Da Polizei und Staatsanwaltschaft (StA) aktuell wegen eines weiteren räuberischen Diebstahls in Salzgitter sowie zwei Ladendiebstählen im hannoverschen Stadtteil List gegen den jungen Mann ermitteln, wurde er auf Antrag der StA heute einem Richter am Amtsgericht Hannover vorgeführt - er erließ einen Untersuchungshaftbefehl. /zim, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: