Polizeidirektion Hannover

POL-H: Dachstuhlbrand verursacht hohen Sachschaden

Hannover (ots) - In der Nacht zu Donnerstag, 23.06.2016, ist das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Straße Große Düwelstraße (Südstadt) durch ein Feuer völlig zerstört worden. Verletzte hat es nicht gegeben.

Warnsignale der Rauchmelder hatten die Bewohner nachts geweckt. Im Anschluss entdeckten sie gegen 02:15 Uhr den Brand im Dachgeschoss. Als die alarmierte Feuerwehr wenig später eintraf, stand der Dachstuhl bereits voll in Flammen. Das Dachgeschoss brannte völlig aus, Teile des Daches sind eingestürzt. Darüber hinaus wurden weitere Wohnungen durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Das fünfgeschossige Gebäude ist momentan nicht bewohnbar und darf nicht betreten werden. Ein Statiker muss nun klären, ob weiterhin Einsturzgefahr besteht. Die Beamten des Fachkommissariats für Brandermittlungen konnten daher heute mit ihren Untersuchungen nicht beginnen, sodass die Brandursache noch ungeklärt ist. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden am Haus an die Millionen gehen. /st, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: