Polizeidirektion Hannover

POL-H: Eine Leichtverletzte bei Wohnungsbrand in Pflegeheim

Hannover (ots) - Heute Nachmittag, gegen 17:30 Uhr, ist es aus bislang ungeklärter Ursache in einem Appartement eines Pflegeheims an der Appelstraße (Nordstadt) zu einem Brand gekommen, bei dem eine Bewohnerin leicht verletzt worden ist.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte ein Passant eine starke Rauchentwicklung aus der Wohnung im ersten Obergeschoss wahrgenommen und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert.

Der Feuerwehr gelang es, die Bewohner schnell zu evakuieren sowie den Brand zügig zu löschen. Die 45 Jahre alte Bewohnerin des vom Brand betroffenen Appartements erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert.

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes werden die Wohnanlage in den kommenden Tagen aufsuchen, um die Ursache für das Feuer zu klären. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei derzeit auf 40 000 Euro. /zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: