Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung

POL-H: Nachtragsmeldung

Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild
Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung
Phantombild des Gesuchten

Hannover (ots) - Nach dem Überfall auf eine 25-Jährige in Lehrte sucht die Kripo nun mit Hilfe eines Phantombildes nach einem der Männer. Beide Täter stehen im Verdacht, versucht zu haben, die junge Frau zu vergewaltigen.

Aufgrund der guten Beschreibung zu dem mit einem Messer bewaffneten Täter, fahnden die Ermittler nun mit einer Phantomskizze nach ihm. Der Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte er gemeinsam mit seinem Komplizen am Sonntagmorgen, 24.01.2016, gegen 06:15 Uhr, vom Bahnhof Lehrte in Richtung Große Moorstraße, die 25-Jährige zunächst zu Fuß verfolgt. Kurz vor ihrer Wohnanschrift griffen sich die beiden die junge Frau. Der Gesuchte bedrohte sie mit einem Messer und forderte die 25-Jährige auf, "die Beine breit zu machen". Als sich das Opfer wehrte und lautstark um Hilfe schrie, zudem in einem angrenzenden Haus das Licht anging, flüchten beide Täter in Richtung Leinstraße (wir haben berichtet).

Die Kripo ermittelt wegen Verdachts der versuchten Vergewaltigung und sucht weiterhin dringend Zeugen, die Hinweise geben können - insbesondere zu dem nun mit Phantombild Gesuchten.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /st, schie

Die Ursprungsmeldung vom 27.01.2016 finden Sie unter nachfolgendem Link: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3236169

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: