Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Trickdiebinnen unterwegs

Hannover (ots) - Gestern haben sich zwei unbekannte Frauen mit dem sogenannten Zetteltrick Zutritt zu der Wohnung einer 74-Jährigen an der Straße Lausitzer Wende (Kirchrode) sowie einer 80 Jahre alten Seniorin an der Schierholzstraße (Groß-Buchholz) verschafft. In einem Fall waren sie erfolgreich.

Lausitzer Wende, gegen 11:00 Uhr: Die Seniorin hatte sich allein in ihrer Wohnung des Mehrfamilienhauses aufgehalten als eine Unbekannte an der Hauseingangstür klingelte. Nachdem die Dame geöffnet hatte, bat die Täterin um einen Briefumschlag, um diesen mit einer Notiz bei einer Nachbarin - sie wollte angeblich etwas für sie abgeben - im Briefkasten zu hinterlassen. Während die 74-Jährige in einem Zimmer nach einem Umschlag suchte - die Frau folgte ihr in den Raum - und schließlich wie gefordert eine Nachricht aufschrieb, betrat eine weitere Frau die Wohnung. Die Komplizin breitete im Flur ein großes Laken aus und verdeckte damit die Sicht in die weiteren Räumlichkeiten. Die Seniorin wurde misstrauisch und forderte das Duo mehrfach auf, ihre Wohnung zu verlassen. Erst als sie ankündigte, die Polizei anzurufen und zum Telefon griff, flüchteten die beiden ohne Beute aus der Wohnung in unbekannte Richtung. Die beiden etwa 40-jährigen, deutsch sprechenden Frauen haben ein gepflegtes Äußeres und jeweils ein rundes Gesicht. Die Frau, die bei der Seniorin klingelte, ist etwa 1,65 Meter groß, hat blonde zu einem Zopf gebundene Haare, ist korpulent und trug eine weiße Steppjacke. Ihre dunkelhaarige Komplizin hatte die Augenpartie auffallend geschminkt und ist zirka 1,65 Meter groß. Schierholzstraße, gegen 15:10 Uhr: Der gleichen Masche bediente sich hier eine etwa ebenfalls 40-jährige, blonde Frau. Während sich die ebenfalls deutsch sprechende Täterin mit der 80 Jahre alten Seniorin in der Küche aufhielt, betrat eine weitere Person - von der Seniorin unbemerkt - die Räume und entwendete aus dem Schlafzimmer Schmuck sowie eine Brille. Anschließend verließ das Duo die Wohnung. Die Ermittler prüfen Zusammenhänge zwischen den Taten und bitten Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden./mi, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: