Polizeidirektion Hannover

POL-H: Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden bei Stadtbahnunfall

Hannover (ots) - Heute Mittag, gegen 13:00 Uhr, sind an der Sutelstraße (Bothfeld) zwei Stadtbahnen kollidiert. Ein 26-jähriger Fahrer hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 26-Jähriger mit einer Stadtbahn der Linie 9 und 40 Fahrgästen von der Podbielskistraße kommend nach links in die Sutelstraße eingebogen. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision mit dem Triebwagen einer entgegenkommenden Bahn der Linie 9 in Richtung Empelde, die ohne Fahrgäste - offenbar aufgrund einer falschen Weichenstellung - nach links abbog und so die Fahrspur kreuzte. Der 26-jährige erlitt leichte Verletzungen, ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die Fahrgäste und der zweite Stadtbahnführer (52 Jahre) blieben unverletzt. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf zirka 150 000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: