Polizeidirektion Hannover

POL-H: Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Zeugen!

Hannover (ots) - Heute, gegen 17:50 Uhr, ist ein Radler am Küchengarten (Linden-Mitte) mit einem Regio Bus kollidiert. Der 45-Jährige hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen und schwebt in Lebensgefahr.

Der 45 Jahre alte Mann war am Freitagabend mit seinem Bike - verbotenerweise auf der linken Fahrradfurt - von dem Platz Am Küchengarten kommend über die Kreuzung in Richtung Elisenstraße unterwegs gewesen. Ebenso, ein vor ihm fahrende Radler. Zur gleichen Zeit war ein aus Richtung Limmerstraße kommender Bus der Linie 700 dabei, nach links in die Spinnereistraße abzubiegen. Während es dem ersten Radfahrer noch gelang, an dem Regio Bus vorbeizufahren, prallte der 45-jährige Radler gegen die vordere rechte Busseite. Hierbei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungswagen transportierte ihn in eine Klinik, es besteht Lebensgefahr. Weitere Verletzte gab es bei dem Unfall nicht.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen.

Sie bittet insbesondere auch den Radfahrer, der den Bus offensichtlich unverletzt passieren konnte, sich zu melden. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: