Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Trickdiebinnen erbeuten Geld im hannoverschen Umland

Hannover (ots) - Am Donnerstagvormittag ist es vermeintlichen "Spenden-Sammlerinnen" in Barsinghausen und Weetzen mit trickreichen Ablenkungsmanövern gelungen, eine 89-Jährige und einen 87-Jährigen zu bestehlen.

Barsinghausen, gegen 10:30 Uhr: Die Seniorin war am Donnerstag mit ihrem Fahrrad, das sie schob, an der Poststraße unterwegs gewesen. Auf dem Gepäckträger befand sich ihr Fahrradkorb, indem sie einen Beutel samt Portmonee verstaut hatte. In Höhe Deisterplatz wurde sie von einem zirka 14 Jahre alten Mädchen in einer ihr fremden Sprache angesprochen und mithilfe eines Blatt Papiers, auf dem sinngemäß der Satz "Spende für Blinde und Behinderte" zu lesen war, um Geld angebettelt und bedrängt. Als die 89-Jährige nicht darauf einging und ihren Weg fortsetzte, blieb das Mädchen zunächst an der Seite der Seniorin. Erst am Bahnhof war es plötzlich verschwunden. Kurz darauf bemerkte die Dame das Fehlen ihrer Geldbörse.

Das Mädchen ist zirka 1,75 Meter groß, hat dunkle Haare und war gestern dunkel bekleidet.

Weetzen, gegen 11:00 Uhr: Der 87-Jährige hatte am Vormittag am Schalter einer Bankfiliale an der Hauptstraße gestanden, um Geld abzuheben. Während der Auszahlung betrat ein junger Mann die Bank und fragte in gebrochenem Deutsch die Kassiererin, ob sie Spanisch spreche. Als sie dies verneinte hatte, verließ der Unbekannte die Filiale.

Wenig später deponierte der Senior sein Geldkuvert in einem Beutel, legte diesen in seinen Fahrradkorb am Lenker und machte sich auf den Heimweg. In Höhe Bröhnstraße fiel ihm plötzlich ein dunkler PKW auf. Aus dem Wagen stiegen zwei Frauen, zeigten ihm ein Foto von einem Mann im Rollstuhl und baten in gebrochenem Deutsch um eine Spende. Als der 87-Jährige ablehnte und mit seinem geschobenen Rad weiterging, stiegen die beiden Frauen zunächst wieder in das Auto, um ihn kurz darauf - in Höhe der Kreuzung Am Steinkamp / Parkstraße - erneut in ein Gespräch zu verwickeln. Zuhause stellte der Senior dann fest, dass das Kuvert weg war.

Beide Frauen sind zirka 25 Jahre alt, haben dunkle Haare und waren dunkel bekleidet. Eine ist ungefähr 1,50 Meter groß, hat eine kräftige Statur und trug gestern einen "Pagenkopf" mit Pony. Ihre Komplizin ist etwas größer, etwa 1,60 Meter groß, schlank und hat kurze Haare.

Der junge Mann aus der Bank - er fuhr vermutlich auch den PKW - ist ungefähr 20 Jahre alt, zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: